RTL News>

Urlaubsfeeling statt Alltag: Ben lebt auf fahrenden 6 Quadratmetern

Wohnen auf vier Rädern

Urlaubsfeeling statt Alltag: Ben lebt auf fahrenden 6 Quadratmetern

Ben lebt auf 6 qm - in einem Camping-Van! Alltagscamper
02:26 min
Alltagscamper
Ben lebt auf 6 qm - in einem Camping-Van!

30 weitere Videos

Tiny House, Mobile Home – Minimalismus beim Wohnen ist voll im Trend! Ben Wawra aus Darmstadt lebt diesen Trend: Seit zehn Jahren wohnt er in einem Bulli, dem Campingbus-Klassiker. Welche Details er diesem hinzugefügt hat und wie er auch anderen Minimalisten und Camping-Freunden zum Wohnglück auf vier Rädern verhilft – im Video!

Ben Wawra lebt nicht nur im VW-Camper - er arbeitet inzwischen auch in einem, für seine Firma SpaceCamper.
Ben Wawra lebt nicht nur im VW-Camper - er arbeitet inzwischen auch in einem, für seine Firma SpaceCamper.
RTL

Trennung weckt alten Lebenstraum

Plötzlich kein Zuhause mehr: Die Trennung von seiner Frau stellt den damals 40-jährigen Ben zwar vor ein Problem, aber weckt in dem Darmstädter auch wieder einen alten Lebenstraum. Er möchte in Freiheit und minimalistisch wohnen – und zwar in einem VW-Campingbus. Sechs Quadratmeter nutzt der Hesse seitdem – inzwischen schon zehn Jahre lang – für seine Bedürfnisse. Und er ist damit so happy, dass er auch anderen diesen Lifestyle ans Herz bringen möchte.

Minimalismus im Van - der Lifestyle Ihrer Träume?

Kleine Extras machen den Camper alltagstauglich

Ben Wawra gründet ein Unternehmen, das den klassischen VW-Bus in einen Alleskönner verwandelt: ein drinnen und draußen nutzbarer Küchenblock, multifunktionale Möbel und selbstgenähte Taschen zum Verstauen, alltagstauglich muss der Bulli für Ben und seine inzwischen 50 Angestellten sein: „Wichtig ist für uns, dass es nicht der hundertprozentige Camper ist. Unser oberstes Ziel und die Prämisse war es schon immer gewesen ein Alltagsmobil zu machen, dass sich in jeder Situation angleichen kann, ohne im Camping-Modus zu versagen.“ SpaceCamper geht auf die individuellen Wünsche der Käufer ein; geschraubt, entworfen und genäht wird in der Werkstatt in Darmstadt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Ein Urlaub, der niemals endet

„Mit so einem Auto kannst du jeden Tag oder jedes Wochenende einen kleinen Urlaub haben. Und das ist dann immer so, dass man wie ein Student damals gar nicht mehr weiß: Ist jetzt Montag oder Donnerstag? Weil du halt unter der Woche Lagerfeuer gehabt hast und im Rhein schwimmen gewesen bist. Das ist einfach ein Lifestyle,“ schwärmt Ben. Sicher können diese Erlebnisse nicht für alle den Alltag auf sechs Quadratmetern aufwiegen – ABER: Bens Idee findet vor allem in den letzten Jahren seit der Pandemie großen Anklang. Individuelle und autarke Campingurlaube sind gefragt wie nie – die Neuzulassungen von Wohnmobilen um 44 Prozent gestiegen. (tri/gmö)

Lese-Tipp: Freiheit auf dem Campingstuhl – Camping boomt seit Corona