Ungar näht seiner Frau den Mund zu

15. Februar 2016 - 10:26 Uhr

Ein 27-jähriger Mann hat in Budapest seine Frau brutal misshandelt und ihr den Mund zugenäht. Die 45-jährige Frau erlitt lebensgefährliche Verletzungen, teilte die Budapester Polizei mit. Der Mann wurde wegen des Verdachts auf versuchten Mord festge-nommen.

Zu der brutalen Misshandlung kam es in der gemeinsamen Wohnung des Ehepaares in Budapest. Das Motiv für die Tat war zunächst unklar. Der Mann hatte selbst die Polizei- und Rettungskräfte verständigt.