RTL.de
TV
GZSZ
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Themen und Personen

Budapest

Budapest ist die Hauptstadt Ungarns und zugleich die größte Stadt des Landes. Die Stadtteile Buda und Pest verbindet eine Kettenbrücke.

Budapest Istockphoto

Budapest ist die Hauptstadt und zugleich größte Stadt des mitteleuropäischen Staates Ungarn. Die Metropole liegt im Zentrum des Landes, am Ufer der Donau. Budapest nimmt eine Fläche von rund 525 km² ein und hat etwa 1,7 Millionen Einwohner (Stand 2018). Budapest gehört zu den am meisten von Touristen besuchten Hauptstädten Europas.

Die Geschichte Budapests begann 89 n. Chr. mit der Herrschaft der Römer und führte über die türkische Besatzung von 1446 bis 1526 bis hin zu der Zeit der Habsburger Monarchie und des Österreich-Ungarischen Kaiserreiches, das von 1867 bis 1918 anhielt. Nach dem Zweiten Weltkrieg brach im Oktober 1956 in Budapest der Ungarische Volksaufstand aus, der von der Sowjetunion blutig niedergeschlagen wurde. Nach dem Zerfall des Ostblocks wurde im Oktober 1989 in Budapest die Republik Ungarn proklamiert.

Ein Bummel durch die Hauptstadt Ungarns spiegelt den Charme und die Schönheit der Hauptstadt wider. Alle bekannten Sehenswürdigkeiten liegen nahe beieinander. Dazu zählt die Aussichtsterrasse auf der Fischerbastei des Burgbergs ebenso wie das Parlamentsgebäude und die Kettenbrücke. Budapest ist aber auch eine bekannte Kurstadt. Insgesamt sprudeln hier 123 heiße Quellen aus dem Boden. Für Touristen interessant sind vor allen Dingen das Parlamentsgebäude und die Staatsoper. Beim Parlament handelt es sich um ein imposantes Gebäude, für das architektonisch das Londoner Palace of Westminster als Vorbild diente.

Weitere Informationen und alle News zur Stadt Budapest finden Sie immer aktuell bei RTL.de.