Wie die Zeit vergeht

Turbulente Ehejahre: Harrys und Meghans 2. Hochzeitstag

Am 19.05.2018 heiraten Harry und Meghan in Windsor
© dpa, Ben Stansall, sab

19. Mai 2020 - 12:08 Uhr

Seit der royalen Traumhochzeit ist einiges neu

Für Royal-Fans ist der 19.05.2018 ein ganz besonderer Tag: US-Schauspielerin Meghan Markle (38) und Prinz Harry (35) heiraten. Seit der Traumhochzeit auf Schloss Windsor ist viel passiert. Harry und Meghan sind keine Royals mehr und leben in den USA. Wie sie ihren zweiten Hochzeitstag verbringen, ist daher geheim. Ihre bisherige Ehe-Zeit war so spannend, dass wir sie nochmal zusammenfassen.

Die Hochzeit: Ein Hingucker und einfach anders

Schon bei ihrer Verlobung vermuten viele, dass Meghan das Leben den Prinzen nicht nur gefühlstechnisch auf den Kopf stellen wird. Sie behalten recht. Denn der große Tag - Ihre Hochzeit ist anders, nicht traditionell. Denn die Braut geht ganz alleine die ersten Meter zum Altar und wird von Harrys Papa, Prinz Charles (71) begleitet. Ihr Vater, Thomas Markle (75) wurde wegen ungebührlichen Verhaltens ausgeladen und auch ihre Geschwister glänzen an Meghans schönstem Tag mit Abwesenheit.

Zudem schmettert ein Gospel-Chor den Hochzeitssong - ungewöhnlich! Ungewöhnlich auch, dass statt Harrys blaublütiger Freunde viele US-Promis in den ersten Reihen der St. George's Chapel thronen. Also alles anders, als üblich, die Windsor-Hochzeit.

Unroyal, so ist heute Harrys und Meghans Leben

Meghans Familie und der strikte, royale Verhaltenskodex passen nicht wirklich zusammen. Doch auch Meghan passt die Palast-Etikette nicht. Immer wieder kochen Gerüchte um Streit und Mißgunst zwischen Harry, Meghan und Kate und William hoch. Die "Fab Four" werden immer intensiver beäugt. Keine Details bleiben der "Yellow Press" verborgen. "Aber wir sind Brüder. Wir werden immer Brüder sein. Wir sind momentan sicherlich auf unterschiedlichen Wegen", sagt Prinz William (37) in einem Interview. Fast ein Jahr nach der Hochzeit folgt die Geburt von Baby Archie am 6.5.2019. Ein langersehnter Tag im Königreich. Doch Meghan und Harry ziehen sich immer weiter zurück. Inzwischen leben sie in Amerika. Im Video zeigen wir das riesige Luxusanwesen der beiden.

In der Enthüllungsdoku "Harry & Meghan: An African Journey" geben Harry und Meghan ganz private Einblicke in ihr Leben. Meghan macht ganz deutlich, dass die britischen Medien ihr zu schaffen machen. Mehr noch, sie gesteht, dass sie von ihren amerikanischen Freunden davor gewarnt wurde. Allerdings gibt es auch einen Hingucker: Der kleine Archie verteilt einen High-Five an den Geistlichen Desmond Tutu. Der ist inzwischen der Mittelpunkt von Harrys und Meghans Leben. Denn sie sind keine Royals mehr, leben jetzt in Amerika und erziehen Baby Archie fernab der royalen Vorgaben. Archie ist inzwischen schon ein Jahr alt und Mamas ganzer Stolz. Fest steht: das Leben von Harry und Meghan war turbulent und wird immer von großem Interesse bleiben.

Weitere spannende Royal Details gibt's in unserem Podcast

„Harry & Meghan: A Royal Romance“, die Doku bei TVNOW

Wer noch mehr über das turbulente Leben von Harry und Meghan erfahren möchte, kann sich die Doku "Harry & Meghan: A Royal Romance" bei TVNOW ansehen. Beginnt die Liebesgeschichte wirklich mit einem Blind Date, das Meghans Freundin arrangiert hat?