Täter und Opfer waren Nachbarn

Weiltingen (Ansbach): Mann (33) aus Auto heraus erschossen – Polizei entdeckt Verdächtigen tot im Wald

Polizeieinsatz nach Tötungsdelikt in Weiltingen.
Polizeieinsatz nach Tötungsdelikt in Weiltingen: hier wurde ein Mann erschossen.
www.imago-images.de, IMAGO/onw-images, IMAGO/Marius Bulling

In Weiltingen ist am Vormittag ein 33 Jahre alter Mann aus einem vorbeifahrenden Auto heraus erschossen worden. Der Täter konnte zunächst flüchten, sein Wagen wurde später durch einen Polizeihubschrauber an einem Waldrand lokalisiert – der Verdächtige saß tot am Steuer. Der Mann soll laut Polizei Suizid begangen haben. Die beiden Männer waren Nachbarn, es soll häufiger Streit zwischen ihnen gegeben haben, bestätigte Polizeisprecher Michael Petzold. Zu einem möglichen Motiv machte er keine Angaben, dies sei Gegenstand der Ermittlungen.

Mutmaßlicher Täter hat Suizid begangen

Gegen 10:45 Uhr war der Pressestelle Mittelfranken zufolge ein Notruf bei der Polizei eingegangen. Wie der „Bayrische Rundfunk“ berichtet, alarmierten Nachbarn den Notdienst, nachdem sie mehrere Schüsse gehört hatten.

In dem Ort im Landkreis Ansbach war ein 33-Jähriger am helllichten Tag erschossen worden. Das Opfer sei dem „BR“ zufolge noch kurz reanimiert worden, jedoch seinen schweren Verletzungen erlegen. Anschließend lief die Jagd nach dem flüchtigen Täter, der den Mann aus einem Auto heraus erschossen hat. Gegen 12:45 Uhr dann der Fahndungserfolg.

Der Polizeihubschrauber hat den schwarzen Transporter vom Typ Ford Transit in einem Waldstück, wenige Kilometer vom Tatort entfernt, lokalisiert. „Am Fahrersitz fanden Beamte des Spezialeinsatzkommandos eine männliche Person, die sich offensichtlich das Leben genommen hat“, teilte die Polizei mit. (cwa/uvo)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Hier finden Sie Hilfe in schwierigen Situationen

Kreisen Ihre Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Versuchen Sie, mit anderen Menschen darüber zu sprechen! Das können Freunde oder Verwandte sein. Es gibt aber auch die Möglichkeit, anonym mit anderen Menschen über Ihre Gedanken zu sprechen. Das geht telefonisch, im Chat, per Mail oder persönlich. Hier finden Sie eine Übersicht über Hilfsangebote.

  • Wenn Sie schnell Hilfe brauchen, dann finden Sie unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 Menschen, die Ihnen Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.