Sie brach plötzlich zusammen

Wegen Herzerkrankung, Fettleibigkeit und Diabetes: Plus-Size-Dragqueen (25) stirbt während Auftritt

Valencia Prime
Valencia Prime brach plötzlich auf der Bühne zusammen und starb.
Instagram/valencia_prime

Plus-Size-Dragqueen Valencia Prime (25) ist während eines Auftritts in einer Schwulenbar in Philadelphia im US-Bundesstaat Pennsylvania gestorben. Wie „Daily Mail“ berichtet, brach sie am 12. September während der Moderation ihrer eigenen Show auf der Bühne zusammen und starb kurz darauf. Laut Gerichtsmedizin seien die Gründe für den plötzlichen Tod eine Herzerkrankung, Fettleibigkeit und Diabetes.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Laut Gerichtsmedizin starb Valencia Prime an einem natürlichen Tod

Valencia Prime bezeichnete sich selbst als „Philadelphia's Plus Size Dancing Diva“, wurde von ihrer Familie als „strahlender und aufstrebender" Star beschrieben und für ihre positive Ausstrahlung gefeiert. Damit, dass sie ganz plötzlich während eines Auftritts stirbt, hätte wohl keiner gerechnet. Laut Gerichtsmediziner starb die 25-Jährige dennoch an einem natürlich Tod: an den Folgen einer Herzerkrankung, Fettleibigkeit und Diabetes.

Wie „Daily Mail“ berichtet, wurde nach dem Zusammenbruch der Dragqueen der Rettungsdienst gerufen, doch schon da war Prime nicht mehr ansprechbar. Im Krankenhaus wurde sie schließlich für tot erklärt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

"Sie war ein wunderbarer, liebevoller und fürsorglicher Mensch"

Valencia Primes Angehörigen haben nun eine Spendenseite ins Leben gerufen, um ihre Beerdigung zu finanzieren. 13.875 US-Dollar sind hier bereits zusammengekommen und damit weit mehr als die ursprünglich angestrebten 8.000 US-Dollar, die die Kosten für die Trauerfeier decken sollten.

Christiana Marcus-McRae, Primes Mutter, erklärte auf Facebook: „Vor fünfundzwanzig Jahren habe ich mein zweites Kind zur Welt gebracht, und heute treffe ich die Vorbereitungen für die Beerdigung.“ Freundin und Dragqueen Asia Monroe sagte gegenüber ABC Philadelphia: "Ich glaube, die Szene in Philadelphia wird nie wieder dieselbe sein. Sie war ein wunderbarer, liebevoller und fürsorglicher Mensch.“

Am kommenden Montag findet eine Veranstaltung zu Valencia Primes Ehren statt. (akr)