Deshalb lohnt es sich, auch alte Tiere zu adoptieren

Tierheim-Katze Poppy: Bewegender Abschied in Würde

Für eine alte Tierheim-Katze ist ein neues liebevolles Zuhause für die letzen Lebenstage selten (Symbolbild)
Für eine alte Tierheim-Katze ist ein neues liebevolles Zuhause für die letzen Lebenstage selten (Symbolbild)
© iStockphoto

28. April 2021 - 12:01 Uhr

„Poppy hat jede Diagnose in den Wind geschlagen“

Wenn sich Menschen dazu entscheiden, mit einem Haustier zu leben, entscheiden sie sich meist für eins, das noch jung ist und sie für lange Zeit begleitet. Dass Tierheim-Senioren aufgenommen werden, ist eher selten. Doch Poppy aus Bruck an der Leitha in Österreich zeigt, was es bedeuten kann, einer Katzen-Oma für ihre letzten Tage ein liebevolles Zuhause zu geben: Trotz aller Diagnosen lebte sie noch ganze eineinhalb Jahre mit Frauchen Bettina. Jetzt ist Poppy in Würde eingeschlafen – und ihr ehemaliges Tierheim widmet ihr einen bewegenden Nachruf auf Facebook.

Tierheim-Katze Poppy war krank, schwach und inkontinent

Als Poppy im Winter 2019 gefunden wurde, schien ihr Schicksal besiegelt: Sie war über 15 Jahre alt, extrem geschwächt und inkontinent. Das Tierheim Bruck Leitha päppelte die Katzendame wieder auf, machte sich aber keine großen Hoffnungen, sie weitervermitteln zu können: "Einen Lebensplatz für ein altes und krankes Tier zu finden, ist nicht einfach", schreibt es in seinem Facebook-Eintrag.

Doch dann kam Bettina: Sie nahm Poppy bei sich auf. Und die genoss die Zeit bei ihrer neuen Familie und den Katzengeschwistern offenbar so sehr, dass sie alle Prognosen übertraf. "Poppy hat jede Diagnose in den Wind geschlagen und noch schöne eineinhalb Jahre bei ihrer Pflegemama verbracht", so das Tierheim.

Lese-Tipp: Mein Haustier ist gestorben – wie gehe ich mit der Trauer um?

Poppys letzte Momente: Die Katze ist friedlich zu Hause eingeschlafen

Dank Bettinas liebevoller Fürsorge konnte sich Poppy vor wenigen Tagen schließlich in Würde aus diesem Leben verabschieden. "Gestern mochte sie ihre geliebte Katzenmilch und den Schlecksnack nicht mehr annehmen. Sie hat sich hingelegt und ist friedlich eingeschlafen."

In seinem Nachruf verabschiedet sich das Tierheim auf bewegende Weise von seinem Schützling: "Liebe Poppy, du warst nicht nur eine liebenswerte und noch im hohen Alter schöne Katzendame, du warst auch eine Kämpferin. Du hattest eine schöne Zeit in deinem Zuhause und wurdest bis zum letzten Tag geliebt." Ruhe in Frieden, kleine Poppy!

Auch interessant