Verzweifelte Mutter übergibt ihr Neugeborenes einer wildfremden Frau im Restaurant

Alease Scott rettet das Baby der Teenie-Mutter (14): "Gott sandte mich zur richtigen Zeit"

Teenie-Mutter (14) übergibt Baby einer wildfremden Frau.
Teenie-Mutter (14) übergibt Baby einer wildfremden Frau.
© facebook/water.littlecocca

25. Mai 2021 - 11:36 Uhr

Junge Mutter taucht völlig verzweifelt im Restaurant auf

Alease Scott aus New Jersey wird über Nacht zur Heldin! Sie sitzt mit ihrem Freund in einem Fast-Food-Restaurant, als plötzlich eine 14-Jährige hereinplatz, ihr ein neugeborenes Baby in die Arme drückt und verschwindet. Nur durch Alease Scotts blitzschnelles und fürsorgliches Handeln überlebt das kleine Mädchen. Jetzt meldet sich die Retterin auf Facebook und erzählt, wie sie die dramatischen Minuten erlebt hat.

Alease Scott springt der jungen Mutter zur Hilfe - die dann einfach verschwindet

Am vergangenen Mittwoch läuft ein 14-jähriges Mädchen ins Fast-Food-Restaurant "El Patron" in Jersey City und gibt plötzlich und wie aus dem Nichts ein erst wenige Minuten altes Baby einer wildfremden Frau. Diese Frau ist Alease Scott. Sie kann noch immer nicht fassen, was geschehen ist. "Wir waren gerade beim Mittagessen, als das Mädchen in den Laden platzte", erzählt Scott im Facebook-Video. Sie und ihr Freund hätten sofort bemerkt, dass etwas nicht stimmt. Sie fragt das Mädchen, ob sie ihr helfen kann. Als sie das Baby an sich nimmt, sieht sie ein Teil der noch blutigen Nabelschnur am Bauch hängen. Das Kind kann kaum atmen, erinnert sich Scott.

Während sie sich um das in einem Handtuch eingewickelte Kind kümmert, greift ihr Freund zum Hörer und ruft die Polizei, erzählen sie im gemeinsamen Video. In dem Moment verschwindet die 14-Jährige Mutter durch die Eingangstür des Restaurants, wie später auf Überwachungskameras zu sehen ist.

"Als ich dem Baby Sauerstoff gab, schrie es plötzlich auf und begann sich zu bewegen", erinnert sich Scott. Es sei der schönste Schrei gewesen, den sie jemals gehört habe. "Sie öffnete leicht die Augen und dann schloss sie sie wieder, aber das Süßeste war, als sie hungrig wurde und an der Sauerstoffmaske nuckelte."

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Baby soll zur Adoption freigegeben werden

Wenige Minuten später konnte die Polizei das 14-jährige Mädchen ausfindig machen. Es wurde gemeinsam mit dem Kind in ein Krankenhaus gebracht und dort versorgt. Inzwischen seien beide in einem stabilen Zustand, berichtet der US-Sender "NBC New York".

Laut Polizei erwartet die junge Mutter kein Strafverfahren. In dem Fall greife das "Safe Haven Infant Protection Act"-Gesetz, heißt es. Es ermöglicht einer Person, ein unerwünschtes Kind, das keine vollen 30 Tage alt ist, ohne Strafverfolgung und anonym einer Behörde zu übergeben. Dieses Kind werde dann zur Adoption freigegeben, so auch das kleine Mädchen aus Jersey City.

Alease Scott will die Patenschaft für das Kind übernehmen

prettynpink100
Auf ihrem Instagram-Account postete sie am Montag ein Foto mit dem neugeborenen Mädchen.
© prettynpink100

Alease Scott und ihr Freund würden gerne die Patenschaft für das Kind übernehmen und es gerne wiedersehen, sagen sie im Video. "Ich bin einfach glücklich, dass ich da war um zu helfen, weil sie einfach verzweifelt war und nicht wusste, was sie tun sollte, sie war so jung", erzählt Scott. Sie habe auch erst später erfahren, dass die Junge Mutter erst 14 Jahre alt war. "Wir wissen nicht, was sie alles durchgemacht hat, und wie sie überhaupt in diesen Zustand gekommen ist", so Scott.

Auf ihrem Instagram-Account postete sie am Montag ein Foto mit dem kleinen Mädchen. "Ich bin so glücklich. Gott sandte mich zur richtigen Zeit". (mor)