Team Ninja Warrior Germany - Promi-Special: Massimo Sinató patzt an der Schaukel

04. Juni 2018 - 9:09 Uhr

Massimo Sinató kommt nicht richtig in Schwung

Das Team "Let's Dance" gehört beim Promi-Special von "Team Ninja Warrior Germany" eindeutig zu den Favoriten. Schließlich sollte man glauben, dass die Tänzer sportlich, durchtrainiert, konditionsstark und geschickt sind. Doch Massimo Sinató hat da ein Problem: Er kommt einfach nicht richtig in Schwung.

Buschi: "Der kann einfach nicht schaukeln"

Acht Teams wollen beim Promi-Special von "Team Ninja Warrior Germany" nicht nur den Sieg, sondern auch möglichst viel Geld für die RTL-Stiftung "Wir helfen Kindern" holen. Auch das "Let's Dance"-Team bestehend aus Massimo Sinató, Isabel Edvardsson und Gil Ofarim will im Parcours alles für den guten Zweck geben. Isabel Edvardsson kennt jedoch auch die Schwächen der Gruppe: "Wir Tänzer haben sehr gute Beinmuskeln. Allerdings könnten uns alle hängenden Sachen mit den Armen schwer fallen."

Team-Kapitän Massimo Sinató zeigt dann aber, dass er mit etwas ganz anderem Probleme hat. Der Tänzer scheitert an einer Sache, die jedes Kind kann: Er kann nicht schaukeln. Und genau das wird ihm bei dem Parcours zum Verhängnis. Während der erste Schwung noch ganz gut aussieht, bekommt es der "Let's Dance"-Profi einfach nicht hin, ordentlich Schwung zu holen. Das können die Moderatoren Jan Köppen und Frank Buschmann nicht glauben: "Der kann einfach nicht schaukeln!"

"Das war die peinlichste Schaukelnummer im 21. Jahrhundert!"

Massimo Sinató gesteht: "Ich bin tatsächlich einer der wenigen, der noch nie geschaukelt hat. Das war die peinlichste Schaukelnummer im 21. Jahrhundert." Wie weit schafft es der Profi-Tänzer noch im Parcours? Und können Isabel Edvardsson und Gil Ofarim den Sieg doch noch nach Hause schaukeln?

Das Promi-Special von "Team Ninja Warrior Germany" zeigen wir am Sonntag, 03. Juni, um 20:15 Uhr. Parallel zur Ausstrahlung könnt ihr das Spektakel auch online sehen: Im RTL-Live-Stream bei TV NOW oder in der TV NOW-App.