Günstig telefonieren und surfen

Tarife zum Discount-Preis: Was taugen Mobilcom Debitel & Co.?

Tarif-Discounter bieten oft viel Leistung für wenig Geld. Genauer hinsehen kann sich also lohnen.
© dpa, Friso Gentsch

29. Juli 2020 - 15:48 Uhr

Zahlen Sie zu viel für Ihren Handyvertrag?

Wenn Sie das Gefühl nicht loswerden, zu viel Geld für Ihren Smartphone-Tarif zu zahlen, bieten sich Tarife vom Discounter oft als einfache und günstige Lösung an. Denn hinter den günstigen Discounter-Tarifen stecken meistens dieselben namhaften Unternehmen und Mobilfunknetze wie bei Verträgen mit den großen Tarifanbietern. In diesem Artikel haben wir vergleichsweise günstige und lohnenswerte Tarif-Optionen vom Discounter herausgepickt. Zudem verraten wir, was Sie darüber wissen sollten.

Günstiger Handytarif? Genauer hinsehen lohnt sich

Die günstigen Discounter-Preise wirken auf den ersten Blick verlockend, aber hinter den Angeboten lauert womöglich das eine oder andere Problem. So gibt es zum Beispiel Unterschiede bei Sprachqualität und Netzverfügbarkeit bei den einzelnen Anbietern, die sich mitunter auch im Preis widerspiegeln. Abgesehen von möglichen Mängeln beim Empfang punkten die Discounter-Tarife ganz klar bei den Themen Preis und Flexibilität. Häufig können Sie sogar Ihren persönlichen Tarif mit Datenvolumen, Vertragslaufzeit und Smartphone selbst zusammenstellen.

Tarife in der Übersicht: Diese Optionen gibt es

Wie bei den großen Mobilfunkanbietern haben Sie bei den Discount-Tarifen die Auswahl aus mehreren Tarifoptionen und können sich zwischen Tarifen mit oder ohne Handy, Prepaid-Tarifen mit Limit oder Tarifen mit Flatrate entscheiden.

  • Tarife ohne Handy: Bei Tarifen ohne Handy erhalten Sie eine SIM-Karte für Ihr aktuelles Handy oder Tablet und können Ihren neuen Tarif so nutzen. Da Sie bei dieser Option nicht zusätzlich Geld für ein Endgerät aufbringen müssen, profitieren Sie oft von kurzen Vertragslaufzeiten und niedrigen Kosten.
  • Tarife mit Handy: Wenn Sie sich für einen Tarif mit Handy entscheiden, haben Sie natürlich den Vorteil, nach Abschluss des Vertrags ein brandneues Gerät zu erhalten. Dabei zahlen Sie häufig eine geringe Einmalgebühr, gefolgt von monatlichen Raten.
  • Tarife mit Limit: Sie haben die Auswahl zwischen Tarifen mit bestimmten Limits (sogenannten Prepaid-Tarifen) und Flatrates. Bei Tarifen mit Limits haben Sie die Möglichkeit, sich im Voraus für eine bestimmte Anzahl an Freiminuten, SMS und Datenvolumen zu entscheiden.

Tipp: Wenn Ihr Verbrauch an Datenvolumen gleichbleibend oder nicht sehr hoch ist, sind solche Prepaid-Tarife in der Regel die günstigere Option!

  • Tarife mit Flat: Haben Sie einen hohen Verbrauch an Datenvolumen oder schwankt Ihr Verbrauch von Monat zu Monat, bietet sich ein Tarif mit Flatrate an. So bleiben Sie flexibel und müssen sich über Datenvolumen und Freiminuten keine Gedanken machen.

Übrigens: Discounter-Tarife unterscheiden sich in ihrem Umfang häufig nicht oder nur in geringem Ausmaß von Tarifen bei großen Mobilfunkanbietern. Achten Sie bei der Wahl deshalb vor allem auf Erfahrungsberichte mit dem jeweiligen Tarif, um eine informierte Entscheidung treffen zu können.

Daten-Flat bei Klarmobil: Lohnt sich das?

Datentarife von Klarmobil
Es gibt auch reine Datentarife zum Surfen.
© Klarmobil

Für etwas mehr als 10 Euro in den ersten 24 Monaten erhalten Sie bei Klarmobil 8 Gigabyte LTE-Datenvolumen. Der Anbieter punktet mit seiner zuverlässigen D-Netz-Qualität und dem kostenfreien EU-Roaming-Angebot.

  • Daten-Flat: 8 Gigabyte LTE mit bis zu 21,6 Mbit/s
  • Anschlussgebühr: 19,99 Euro
  • Kündigung: 3 Monate zum Laufzeitende
  • EU-Roaming inklusive

🛒 Zum Angebot bei Klarmobil: LTE-Datenflats*

Mobilcom Debitel: Wie sind die günstigen Tarife inklusive Smartphone?

Apple iPhone SE für 1 Euro bei Mobilcom Debitel
Wer den hohen Preis für ein Smartphone nicht auf einmal zahlen möchte, stottert es mit einem Handyvertrag ab.
© Mobilcom Debiltel

Auch Mobilcom Debitel zählt zu den Tarif-Discountern am Markt. Dort gibt es ebenfalls relativ günstige Tarife inklusive Smartphones. Die monatlichen Kosten sind etwas höher als bei reinen Handyverträgen, dafür stottern Sie das neue Smartphone in Raten ab. Das iPhone SE* gibt es beispielsweise für 1 Euro Zuzahlung. Gut: Mobilcom Debitel funkt auf Wunsch im Netz der Telekom.

  • Gute Auswahl an Smartphones und Tablets
  • Auf Wunsch im Telekom- oder Vodafone-Netz

🛒 Zum Angebot bei Mobilcom Debitel: Handys mit Vertrag*

Klarmobil: So gut sind die Allnet-Flats

Allnet-Flats bei Klarmobil
Eine Allnet-Flat passt, wenn Sie telefonieren oder surfen wollen, ohne sich über Gebühren Gedanken machen zu müssen.
© Klarmobil

Wenn Sie das Handy einfach nicht aus der Hand legen können, weil Sie einen wichtigen Anruf nach dem anderen tätigen müssen oder unterwegs oft im Internet surfen, könnte ein Tarif mit unbeschränkten Freiminuten und Datenvolumen die richtige Wahl für Sie sein. Damit haben Sie die Möglichkeit, unbegrenzt Gespräche zu führen, SMS zu verschicken und im Internet zu surfen.

  • Daten: 5, 7 oder 12 Gigabyte LTE
  • Flat: Telefonie und SMS in alle deutschen Netze
  • Netz: Telekom oder Vodafone
  • Kostenlose Rufnummernmitnahme möglich

🛒 Zum Angebot bei Klarmobil: Allnet-Flats*

Vergleichen kann sich lohnen

Falls Sie doch lieber nach einem anderen Tarif suchen möchten, gelangen Sie hier zur Übersicht bei Verivox*.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.