Suche im Fall Maddie geht weiter – Polizei startet Grabungen in Praia da Luz

Einsatz spezieller Radargeräte

Auf der Suche nach der vermissten Madeleine McCann wird die britische Polizei voraussichtlich heute mit Grabungen in Portugal anfangen.

Maddie in der Ferienanlage Praia da Luz in Portugal.
Die Suche nach der seit 2007 vermissten Maddie McCann geht in eine "wesentliche Phase".
dpa, Ho

Rund um die Ferienanlage in Praia da Luz sollen drei Abschnitte untersucht werden. Dort war Maddie am 3. Mai 2007 aus dem Appartement ihrer Eltern verschwunden. Offenbar haben die Ermittler Hinweise darauf, dass ihre Leiche in der Nähe der Anlage vergraben wurde.

Weil sich britische und portugiesische Behörden einen monatelangen Kompetenzstreit lieferten, beginnen die Grabungen erst jetzt. RTL-Reporter Ulrich Oppold berichtet, dass Spezialisten von Scotland Yard spezielle Radargeräte einsetzen, mit denen Bewegungen des Bodens registriert werden können. Laut britischen Medien markierte die Polizei in dem Ferienort Buschland mit Absperrband und ging das Gebiet mit Hunden ab. Scotland Yard wollte die Ereignisse nicht kommentieren.

Die Ermittler sprechen von "einer wesentlichen Phase" in der Suche nach dem vermissten Mädchen.