RTL News>News>

Streit in Leipzig eskaliert: Betrunkener wirft Frau ein Meerschweinchen ins Gesicht

Streit eskaliert

Betrunkener wirft Frau Meerschweinchen ins Gesicht

Was für eine fiese Aktion. Ein Betrunkener hat einer Frau ein lebendiges Meerschweinchen ins Gesicht geworfen.
Was für eine fiese Aktion. Ein Betrunkener hat einer Frau ein lebendiges Meerschweinchen ins Gesicht geworfen. (Symbilbild)
picture-alliance/ dpa, Horst Ossinger

In Leipzig kam es für die Polizeibeamten in der Nacht zum Donnerstag zu einem außergewöhnlichen Einsatz. Denn als ein Streit zwischen einem 20-Jährigen und einer Frau eskalierte, flogen nicht nur die Fetzen, sondern auch ein Haustier. Aber der Nager hatte Glück im Unglück.

Leipzig: Mann wirft im Streit mit Meerschweinchen nach Frau

Ein 20 Jahre alter Mann hatte sich wohl einen Drink zu viel gegönnt und seine Aggressionen nicht mehr unter Kontrolle. Wie die Polizei berichtet, schlug der Betrunkene in einer Leipziger Wohnung in der Nacht auf Donnerstag auf eine 37-jährige Frau ein und bespuckte sie. Aber damit nicht genug. Im Zorn griff der offensichtlich nicht ganz tierliebe Mann nach einem Meerschweinchen und warf es der Dame ins Gesicht. Während die Frau leichte Verletzungen erlitt, kam der kleine Nager laut Polizei mit dem Schrecken davon: "Nach bisherigem Kenntnisstand wurde das Meerschweinchen bei der Tatausführung nicht verletzt."

Auch die Beamten blieben nicht verschont. Der Trunkenbold griff auch sie an und leistete Widerstand. Die nahmen den 20-Jährigen daraufhin in Gewahrsam und ermitteln nun gegen ihn. Unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung. Außerdem werde ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz geprüft.