User melden Probleme

Störungen bei Spotify, Google, Ebay und weiteren Plattformen

Istanbul, Turkey - February 6, 2016: Apple iPhone 6s screen with social media applications icons Facebook, Instagram, Twitter, Spotify, Youtube, Messenger, Paypal, Whatsapp etc.
Social Media Apps auf einem Smartphone
Getty Images, bombuscreative

Portal für Störungsmeldungen meldet am frühen Abend viele neue Einträge

Auf der Plattform "allestörungen.de" melden zahlreiche User am Dienstagabend Probleme mit mehreren Diensten, darunter Spotify, Google, Ebay, die Websites mehrerer Unternehmen und auch Störungsmeldungen zu Facebook, Whatsapp und Instagram. Spotify bestätigte bereits Probleme.

Wahrscheinlicher Auslöser: Probleme bei Google

„Wir sind auf die Probleme aufmerksam geworden und checken diese. Wir halten euch auf dem Laufenden“, heißt es von Spotify auf Twitter. Auch andere Online-Plattformen reagierten auf Twitter bereits auf Störungsmeldungen.

Ein wahrscheinlicher Auslöser waren Probleme in Googles Cloud-Infrastruktur, auf die viele Anbieter zurückgreifen. Der Internet-Konzern berichtete kurz nach 19.00 Uhr MEZ von technischen Problemen und teilte sieben Minuten später mit, dass sie zumindest teilweise behoben worden seien.

Ausfälle, die auf Probleme bei einem großen Web-Dienstleister zurückgehen, sind keine Seltenheit. Auch eine Störung bei Google wäre nicht zum ersten Mal der Auslöser. Erst im Oktober waren Facebook und die Tochter-Dienste Instagram und Whatsapp über Stunden nicht erreichbar – mehr dazu lesen Sie hier.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Snapchat empfiehlt: Bleibt eingeloggt!

Auch Snapchat bestätigte Probleme via Twitter – und empfahl seinen Usern bis zur Klärung eingeloggt zu bleiben.

Nach etwa einer Stunde ging die Zahl der Meldungen auf "allestörungen.de" für die meisten Plattformen bereits wieder deutlich zurück. (swi, dpa)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.