Angeblich schwerwiegende Behandlungsfehler

Starke Narben und Verbrennungen: Frau (27) nach Schönheits-OP in der Türkei entstellt

15. Juni 2021 - 15:43 Uhr

Armstraffung, Brustvergrößerung und Fettabsaugung kosteten 5.000 Euro

Vor zehn Jahren schafft es Jasmin R.*, ihr Gewicht von 98 auf 53 Kilogramm zu reduzieren. Da die entstandenen Hautlappen die 27-Jährige stören, entschließt sie sich zu einer Operation in der Türkei. Kosten für Armstraffung, Brustvergrößerung und Fettabsaugung: etwa 5.000 Euro. Nach der Operation wacht Jasmin* laut eigener Aussage mit großen Schmerzen in der Schönheitsklinik auf und bemerkt sofort, dass etwas schiefgelaufen sein muss.

*Anm. d. Red.: Name geändert.

Im Video: So reagierte die Klinik auf rechtliche Drohungen

Jasmin* erzählt, dass es bei der Operation zu mehreren, schweren Behandlungsfehlern gekommen sei, die nicht nur für starke Narben, sondern sogar für Verbrennungen auf der Haut sorgten. Zudem erschien laut eigener Aussage erst drei Tage nach dem Eingriff zum ersten Mal ein Arzt zur Kontrolle. Die starken Schmerzen hätten dazu geführt, dass sie bis heute ihren Job als Krankenschwester nicht adäquat ausüben kann. Die ganze Geschichte der 27-Jährigen und die Reaktion der Klinik nach einer Drohung mit rechtlichen Schritten, sehen Sie im Video.

Auch interessant