Er ist erfolgreich und gefragt. Aber er beglückt nicht in einem schicken Restaurant die Gäste mit seinen Künsten, sondern eine Kita. Seit knapp einem Jahr serviert der 29-Jährige im KiKu Kinderland täglich frische Mahlzeiten. Der gebürtige Ungar hat sich bewusst gegen die Restaurantküche und für die Kita entschieden. Hier muss er nicht am Wochenende arbeiten und hat abends Feierabend.