RTL News>News>

Spanien: Erster Stierlauf seit Beginn der Corona-Pandemie in Villaseca de la Sagra

Läufer treiben Bullen durchs Dorf

Spanien: Erster Stierlauf seit Beginn der Corona-Pandemie

Erster Stierlauf in Spanien nach Corona-Pause Läufer treiben Bullen zur Arena
00:35 min
Läufer treiben Bullen zur Arena
Erster Stierlauf in Spanien nach Corona-Pause

30 weitere Videos

Läufer treiben Bullen durchs Dorf südlich von Madrid

Zehn Bullen wurden jetzt von hunderten Läufern durchs spanische Villaseca de la Sagra getrieben. In dem Dorf südlich von Madrid fand der erste Stier-Lauf seit Beginn der Corona-Pandemie statt. Im Video zeigen wir die Bilder.

In Spanien wächst die Kritik an Stierkämpfen

Die Veranstaltung in dem 1.700-Einwohner-Dorf dauert insgesamt acht Tage. Jeden Tag sind bis zu 900 Läufer zugelassen, die die Bullen zur Arena treiben. 1.300 Menschen dürfen bei jedem Lauf zuschauen. Beim ersten Lauf, der auch der erste in ganz Spanien seit der Pandemie war, wurde niemand verletzt.

In Spanien wird die Kritik an solchen Stierläufen und anschließenden Stierkämpfen größer. In einer Umfrage, die 2020 durchgeführt wurde, sprachen sich 47 Prozent der Befragten für ein Verbot der Tradition aus. (sli)