Seit einem Jahr kein Kontakt

Warum darf diese Mutter ihre Kinder nicht mehr sehen?

19. August 2020 - 9:48 Uhr

Expertin warnt vor Entfremdung: „Kinder leiden massiv“

Janine (Name geändert) hat grenzenlose Sehnsucht: Seit nunmehr 14 Monaten könne sie ihre kleinen Söhne nicht mehr sehen, nicht mal telefonieren dürfe sie mit ihnen, erklärt sie in ihrem Hilferuf an RTL verzweifelt. Der Grund: Ein Gutachten, aufgrund dessen Janine das Sorgerecht für die beiden sieben und neun Jahre alten Jungen verlor. Doch nicht nur die Mutter selbst hat starke Zweifel an diesem Urteil. Wie konnte es überhaupt so weit kommen und blockiert der Vater wirklich den Kontakt?

RTL-Reporterin Vanessa de Lacaze schaltet sich ein und versucht, zwischen dem Ex-Paar zu vermitteln. Was sie bei ihren Recherchen herausfindet und was eine Expertin von dem Gutachten hält, das Janine schon so lange von ihren Kindern trennt, sehen Sie im Video.

Mutter wartet seit 14 Monaten auf ihre Söhne

Ein Kinderzimmer ohne Kinder, die Spielsachen unberührt - alles in dem Raum, den unsere Reporterin betritt, zeigt: Die Mutter will die Erinnerungen wachhalten. Aber warum dürfen ihre Söhne nicht zu ihr?

Janine und ihr Ex-Partner lernen sich vor elf Jahren in Mittelfranken kennen. Sie heiraten relativ schnell, die Kinder werden geboren. Dann treten erste Beziehungsprobleme auf, auch ein Umzug nach Oberbayern bringt keine Besserung. Schließlich folgt die Trennung, nach der Janine mit den Söhnen zurück in ihre 270 Kilometer entfernte Heimat zieht. Der Vater habe dem Umzug zunächst zugestimmt, erzählt die Regierungsbeamtin. Doch kurz darauf soll der Rechtsstreit begonnen haben - mit angeblich extremen Folgen.

Gutachten "für den Papierkorb"

Im Laufe des Prozesses wird ein Gutachten erstellt, bei dem ein Sachverständiger Janine und die Kinder zu Hause besucht. Wegen zwei Situationen, die sie im Video beschreibt, scheint der Eindruck zu entstehen, die Jungen seien bei ihrer Mutter nicht gut aufgehoben. In der Folge wird ihr das komplette Sorgerecht entzogen. Janine lässt ein Gegengutachten erstellen – doch das sei vor Gericht nicht beachtet worden, erklärt sie unserer Reporterin.

Vanessa de Lacaze bittet Dr. Chantal Mohsenian, Psychotherapeutin und unabhängige Gerichtsgutachterin, um eine Einschätzung des Falls – und das Urteil der Expertin ist eindeutig: Das Gutachten sei "gut für den Papierkorb", es hätte eine zweite Verhaltensbeobachtung erfolgen sollen. Die liebevollen Briefe der Söhne an ihre Mutter würden außerdem von einer sehr starken Bindung zeugen. "Die Kinder leiden, die leiden ganz massiv." Sie warnt davor, dass die lange Trennung bei den Kindern psychische Störungen zur Folge haben könnte.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Vater soll Kontakt blockieren

Doch angeblich soll der Vater den Kontakt zwischen Janine und den Söhnen blockieren. Sie soll die Kinder nur unter Aufsicht des Jugendamts bei sogenannten "begleiteten Umgängen" treffen dürfen, doch aus verschiedenen Gründen kam es bisher nicht dazu. Unsere Reporterin konfrontiert den Vater mit den Aussagen der unabhängigen Gutachterin. Wie er reagiert und ob Janine letztendlich doch noch eine Chance bekommt, ihre Kinder wieder in die Arme zu schließen, sehen Sie im Video.