Covid-19-Erkrankung

Sorge um Pietro Lombardi: Ex-DSDS-Juror kriegt wegen Corona „extrem schlecht Luft“

11. Januar 2021 - 8:21 Uhr

Pietro Lombardi kämpft mit seiner Erkrankung

Die Infektion mit dem neuartigen Coronavirus kann unter Umständen ziemlich hart sein – das bekamen bereits 2020 etliche Stars und Sternchen am eigenen Leib zu spüren. Fast ein Jahr nach dem Ausbruch der Pandemie kämpft jetzt auch Sänger Pietro Lombardi mit den heftigen Symptomen von Covid-19. Wie er jetzt besorgt in einem Gesundheitsupdate auf seinem Instagram-Channel verriet, gehe es ihm langsam schlechter.

Lächeln klappt noch

Es dürfte ein Schock für Pietro gewesen sein, als er vor wenigen Tagen das positive Testergebnis in der Hand gehalten hat. Schließlich ist er als hauptberuflicher Sänger mehr als andere darauf angewiesen, tief und kontrolliert Luft zu holen und anzuhalten. Und genau das scheint ihm gerade schwerzufallen: "Dieses Atmen, man kann nicht richtig ein- und ausatmen", klagt er in seiner Instagram-Story, während er seinen Fans über seinen aktuellen Zustand Auskunft gibt. Außerdem würde er an Knochenschmerzen und Unwohlsein leiden.

Ansonsten scheint der 28-Jährige aber ziemlich gesegnet zu sein, zumindest wirkt es so, als würde sein Körper das Virus vergleichsweise unproblematisch wegstecken: "Ich kann noch lächeln, sagen wir's mal so", scherzt er.

Bleibt zu hoffen, dass sich Pie auch weiterhin in seinen eigenen vier Wänden von den Strapazen erholen kann.