Vorfreude auf die Promi-WG

Yeliz und Johannes sehen das Sommerhaus als Chance für ihre Beziehung

© TVNOW / Stefan Gregorowius

23. Juli 2019 - 11:23 Uhr

Nach der Trennung stellen sie ihre Liebe auf die Probe

Johannes Haller und Yeliz Koc treten beim "Sommerhaus der Stars" 2019 wieder als Paar an. Das "Bachelor in Paradies"-Paar sieht die Teilnahme als Chance bzw. Prüfung für ihre Beziehung - denn die beiden hatten sich im Frühjahr 2019 getrennt. Ein paar Wochen später dann aber das Liebescomeback. Ab dem 23. Juli sehen wir dann, ob ihre Beziehung auch die Sommerhaus-Prüfung besteht.

"Das ist eine Riesen-Chance für eine Beziehung."

Viele kennen Ihre Geschichte sicher, aber für die, die sie nicht kennen: Wie lange sind Sie zusammen, wie sind Sie ein Paar geworden?

Johannes Haller: "Kennengelernt haben wir beide uns bei Bachelor in Paradise. Das setzt natürlich voraus, dass Yeliz damals beim Bachelor mitgemacht hat und ich bei der Bachelorette. Bei Bachelor in Paradise haben wir uns dann das erste Mal gesehen. Dort im Paradies haben wir dann zwar nicht zueinander gefunden, dafür dann hinterher noch viel heftiger."

Yeliz Koc: "Johannes und ich sind jetzt seit dem 26.April 2018 zusammen, also über ein Jahr schon. Ich glaube damit haben wir beide nicht wirklich gerechnet. Johannes ist eigentlich immer gut drauf, immer positiv. Und er versucht mich immer mitzureißen, weil ich eigentlich oft sehr negativ bin und da gleichen wir uns echt gut aus. Mit ihm hat man eigentlich immer Spaß."

Wenn Sie sagen, Sie sind oft negativ: Waren Sie auch beim Thema Sommerhaus zögerlich und Johannes musste Sie überreden?

Johannes Haller: "Yeliz kann es kaum erwarten. Sie freut sich vor allem auf die Spiele. Immer, wenn wir so ne Sendung angeschaut haben, hat sie gesagt: Wie cool sind diese Spiele bitte! Sowas wollte sie schon immer mal machen – da war die Entscheidung schnell gefallen. In unserem Fall ist es ja so: Wir haben uns im Fernsehen kennengelernt und dann hatten wir im Frühjahr eine Krise, die leider auch medial gewirkt hat. Jetzt wollen wir – mehr für uns selber – uns die Chance geben, uns zu prüfen. Man muss ja ehrlich sagen: Was ist das denn für eine geniale Chance, als Paar Aufgaben in Challenges und so große Mutproben zu bewältigen. Das ist eine Riesen-Chance für eine Beziehung."

Haben Sie Angst vor Streitereien im Sommerhaus?

Yeliz Koc: "Wir wollen den Leuten auch einfach mal zeigen, dass es normal ist, wenn man sich in einer Beziehung mal streitet. Wichtig ist, dass man sich wieder verträgt und da ist egal, wie oft man sich streitet. Hauptsache man ist danach wieder ein Team. Und das können wir im Sommerhaus zeigen, dass wir am Ende ein Team sind."

Johannes Haller: "Klar schwingt auch mit, das kennt man ja aus vorherigen Staffeln, dass sich beinahe jedes Paar mal gestritten oder in die Haare bekommen hat. Und man hat auch gesehen, dass sich einige Paare nach dem Sommerhaus der Stars getrennt haben. Ich habe aber auch gesehen, dass viele Paare hinterher eine viel intensivere Beziehung haben. Wir schauen da nur positiv nach vorne. Eine Garantie hat man nie, das sagt Yeliz so oft und so ist es in der Liebe. Da muss man Mut haben, es riskieren. Und wenn man den Weg dann geht, dann hat man nur eine Chance zu gewinnen."

Aber Sie würden schon sagen, dass das Konfliktpotential im Sommerhaus deutlich höher ist?

Yeliz Koc: "Es ist natürlich eine Extrem-Situation. Es sind so viele unterschiedliche und fremde Charaktere zusammen, die man überhaupt nicht kennt. Und dann in so einem kleinen Haus. Ein Badezimmer, ein Schlafzimmer, das man sich mit anderen, fremden Menschen teilt – klar kann es da auch mal zu Konflikten oder Streitigkeiten kommen."

Johannes Haller: "Wohlmöglich mehrere Tage jemanden im gleichen Schlafzimmer liegen zu haben, der schnarcht, dann noch wenig Schlaf dadurch – ich glaube das Konfliktpotential ist riesig."

Was würde Sie denn am meisten nerven?

Yeliz Koc: "Mich würde es nerven, wenn die anderen Kandidaten nach dem Essen einfach aufstehen und ihre Teller, ihr Geschirr einfach stehen lassen und es als selbstverständlich sehen, dass irgendjemand es ja abräumt."

Johannes Haller: "Ich glaube, vor allem Ungerechtigkeit. In der letzten Staffel war das ganz extrem, dass sich Gruppen gebildet haben, die dann strategisch gegen andere vorgegangen sind, gegen schwächere vor allem – das fand ich eklig. Aber diese Charakterzüge gibt es bei Menschen und je mehr man auf engem Raum eingepfercht ist, umso krasser wird es natürlich. Sowas nervt und vor so etwas habe ich auch ein bisschen Angst."

Halten Sie in solchen Situationen zusammen? Wie funktionieren Sie als Paar?

Yeliz Koc: "Also mir war das noch gar nicht so richtig bewusst, bis ich jetzt mal drüber nachgedacht habe: Johannes und ich sind eigentlich jeden Tag ein Team zusammen. Egal, ob wir auf einen Geburtstag gehen oder irgendeine Veranstaltung, wir sind immer ein Team."

Johannes Haller: "Wir arbeiten ja auch zusammen, unser Job findet gemeinsam statt. Wir sind beide in Social Media sehr aktiv, Instagram ist ein Teil unseres Lebens geworden. Jeden Tag sind wir in der Versuchung zu entscheiden, die Beziehung zueinander nicht zu sehr nach außen zu zeigen – und das funktioniert nur im Team. Als wir uns letztes Jahr kennengelernt haben, da hat Yeliz mich öfter begleitet, ich verkaufe ja hauptberuflich Yachten und Schiffe. In der Kennenlern-Phase reißt man sich natürlich mehr zusammen, aber da gab es an Bord zum Beispiel nur eine kleine Toilette. Oder, wer schon mal auf einem Boot war, weiß, dass es da ganz viele Tätigkeiten gibt, die nur Hand in Hand funktionieren und dass man sich auf den anderen verlassen muss. Das hat damals super funktioniert."

Sie wirken ja schon sehr unterschiedlich: Yeliz ein bisschen zurückgezogen, Johannes ist der, der gerne redet und das Heft in die Hand nimmt.

Johannes Haller: "Ja, das stimmt schon. (lacht) Yeliz ist vielleicht der ruhigere Part bei uns. Die einen sagen, gleiches gesellt sich besser, andere sagen Gegensätze ziehen sich an. In unserem Fall ist es so, dass der eine die Schwächen des anderen ausmerzt. Das macht uns eigentlich aus."

Yeliz Koc: "Das liegt bei mir aber auch daran, dass ich einfach viel durchgemacht habe und viel Angst in mir trage. Wenn wir jetzt alleine sind, dann ist es nicht so, dass Johannes mich die ganze Zeit vollquatscht und ich dazu gar nix dazu sage…"

Johannes Haller: "Im Gegenteil."

Yeliz Koc: "… aber wenn wir unterwegs sind, auch mit anderen Leuten, dann ist es schon so, dass Johannes mehr redet. Aber weil ich diese Angst habe, etwas Falsches zu sagen. Das werde ich irgendwann hoffentlich ablegen, aber das ist so ein Schutzschild, was ich mit mir trage."

Was haben Sie durchgemacht?

Yeliz Koc: "Ich kann gar nicht genau sagen, was mir so eine Angst macht. Aber das hängt viel mit meiner Familie zusammen, mit der Trennung meiner Eltern, Die Erfahrungen in der Jugend, wo die Freude einen nur belogen und ausgenutzt haben. Männer, die einen verascht haben – diese Sachen haben sich bei mir eingeprägt und deshalb bin ich immer vorsichtig, was andere Menschen angeht."

Wollen Sie das Sommerhaus gewinnen?

Johannes Haller: "Gewinnen wollen wir schon."

Yeliz Koc: "Ich wünsche mir echt, zu gewinnen.

Das Sommerhaus bei TVNOW

Am 23. Juli um 20:15 Uhr startet die vierte Staffel von "Das Sommerhaus der Stars – Kampf der Promipaare". Bei TVNOW gibt es die bisherigen Folgen auf Abruf.