8. März 2019 - 10:55 Uhr

Video: Diese Gefahren bringen Tampons mit sich

Sie ist völlig natürlich - aber auch teuer: die Periode. Macht man sich mal die Mühe und rechnet zusammen, was die Menstruation eine Frau über ihr gesamtes Leben kostet, kommt man schon ins Staunen.

Was müssen Frauen insgesamt für Tampons & Co. ausgeben?

Geht man davon aus, dass eine Frau ihre Regelblutung das erste Mal mit 13 Jahren bekommt und sie bis 51 Jahre haben wird, sind das 38 Jahre mit 456 Perioden. Die Regel dauert drei bis sieben Tage, das macht zusammen 2.280 Tage oder 6,25 Jahre Periode. Und das bedeutet jede Menge Kosten für Tampons, Binden, Slipeinlagen, Unterwäsche, Verhütungs- und sogar Schmerzmittel.

Diese Rechnung hat die amerikanische "Huffington Post" aufgemacht. Summa summarum kommt das Magazin auf 16.000 Euro, die eine Frau im Laufe ihres Lebens für ihre Menstruation ausgibt - und die letztendlich im Müll landen.

Kosmetik für Frauen oft teurer

Wie sieht es eigentlich generell in der Kosmetikwelt aus - was müssen Männer zum Beispiel ausgeben, um zum Beispiel ihren Bart zu pflegen?

Die Nachrichtenagentur AP hat dazu in Paris eine nicht-repräsentative Studie durchgeführt, und Kosmetikprodukte und Körperpflege für Männer und Frauen verglichen. Et voilà: Rasierschaum für Männer kostet weniger als der für Frauen. Auch das Deo und der Haarschnitt für die Besserverdiener der Gesellschaft sind günstiger. Und das sind nur Beispiele. Am Ende kommt auch hier wieder eine stattliche Summe an Mehrkosten für die Frau zusammen.