RTL News>News>

Schreckliche Tragödie auf Mallorca! Polizeiwagen überfahrt Fußgänger

Mann (36) stirbt in Krankenhaus

Tragödie auf Mallorca! Polizei überfährt Fußgänger

ARCHIV - 11.08.2018, Spanien, Calvia: Die lokale Polizei von Calvia patrouilliert in der Nacht auf den Straßen von Magaluf. (zu dpa "Deutsche Urlauber auf Mallorca der Gruppenvergewaltigung beschuldigt") Foto: Clara Margais/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Beamter der lokalen Polizei auf Mallorca (Symbolbild).
hpl sab, dpa, Clara Margais

Schreckliche Tragödie auf Mallorca! Ein Auto der lokalen Polizei überfuhr am 1. Juni aus noch ungeklärter Ursache mehrere Fußgänger. Ein 36-jähriger Mann starb nach dem Zwischenfall im Krankenhaus. Mögliche Ursache für den Unfall: Eine Sprinkleranlage.

Palma de Mallorca: Wagen gerät ins Schleudern

Wie die Mallorca-Zeitung berichtet, sei der Polizeiwagen mit hoher Geschwindigkeit in Palma de Mallorca zu einem Einsatz unterwegs gewesen. Dazu mussten die Beamten am Paseo Sagrera entlang fahren, wo zu diesem Zeitpunkt auch Fußgänger unterwegs waren. Plötzlich kam der Wagen der Polizei ins Schleudern, riss eine Bank um und überfuhr mehrere Menschen.

36-Jähriger nach Unfall auf Mallorca gestorben

Ein Mann (36), eine Frau (35) und ein 25-Jähriger wurden dabei verletzt. Der 36-jährige Mann starb später im Krankenhaus. Die Polizisten blieben unverletzt, standen aber nach dem Unfall unter Schock. Ersten Ermittlungen zufolge könnte eine Sprinkleranlage, die zum Unfallzeitpunkt in Betrieb war, ein Grund für das Unglück sein. Mutmaßlich kam das Polizei-Auto bei einem Ausweich- und Bremsmanöver auf der nassen Straße ins Schleudern und schlitterte gegen eine Bank.

Die Polizeibehörde sprach den Opfern des Unglücks und den Angehörigen ihr Beileid aus. Der Unfall soll lückenlos aufgeklärt werden. (eon)