Mit diesem Trick soll's richtig gehen

Verrücktes Viral-Video - oder klebt der Ketchup-Hersteller wirklich bald alle Schilder um?

12. September 2019 - 9:55 Uhr

Ist das ein Scherz, Heinz?

Den Heinz Ketchup gibt es seit 150 Jahren, seit jeher haben Ketchup-Liebhaber so ihre Problemchen damit, die Tomatensauce ordentlich auf den Teller zu bringen - entweder kommt gar nichts raus oder der Teller wird von einem Meer aus Tomatenketchup überflutet. Irgendwas läuft halt immer schief. Der Ketchup-Riese hat daher ein Werbevideo veröffentlicht, in dem er ankündigt, seine Schilder umzukleben, nur damit die Verbraucher endlich verstehen, wie's richtig geht.

So macht man es richtig

In seinem kleinen Erklär-Spot "Pour Perfectly" verrät der Ketchup-Riese nun die richtige Schütt-Technik. Ist das ein verrücktes Viral-Video oder ist das etwa ernst gemeint? Entscheiden Sie selbst, oben im Video.

Der beste Ketchup kommt aus dem Biomarkt

Wer richtig heiß auf Pommes rot-weiß ist und nur den besten Ketchup auf sein Essen quetschen will, kann sich bei Stiftung Warentest schlau machen. Das Magazin testete vor Kurzem verschiedene Marken und Bioprodukte.

Gewinner des Tests sind gleich drei Bio-Marken:

Alnatura Tomatenketchup* (0,36 €/100 ml) – gut
Biozentrale Bio Kids Tomatenketchup* (0,60 €/100 ml) – gut
Denn's Biomarkt Dennree Kinder Ketchup Bamibini* (0,54 €/100 ml) – gut