RTL News>News>

Schock in Krefelder Supermarkt: Giftige Spinne in Bananenkiste entdeckt

Krabbeltier-Schock in Krefeld

Supermarkt-Mitarbeiter findet giftige Spinne in Bananenkiste

Spinne in Bananenkiste In Krefeld

30 weitere Videos

Eine giftige Spinne hat in einem Krefelder Supermarkt für einen Feuerwehreinsatz gesorgt. Mitarbeiter des Lebensmitteldiscounters hatten das handtellergroße Tier am Montag in einer Bananenkiste aus der Dominikanischen Republik entdeckt, teilte die Feuerwehr mit.

Krefeld: Supermarkt-Mitarbeiter packten Spinne in Plastiksack

Die Mitarbeiter reagierten den Angaben zufolge vorbildlich und verpackten die Kiste samt Bananen und Spinne sicher in einem Plastiksack. Die Feuerwehrleitstelle habe unterdessen einen Reptilienexperten zum Supermarkt geschickt.

Biss von Warmhaus-Riesenkrabbenspinne ist giftig, aber nicht tödlich

Weil die Angestellten das exotische Tier auch fotografiert hatten, konnte es schnell als Warmhaus-Riesenkrabbenspinne identifiziert werden, wie es weiter hieß. Diese sei in südamerikanischen Gefilden beheimatet. Ein Biss dieser Gattung sei zwar giftig, aber nicht tödlich. Die Spinne wurde in eine Transportkiste der Feuerwehr umgesiedelt und einem Tierrettungsdienst übergeben.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Nicht die erste Spinne in deutschem Supermarkt

Die Spinne aus Krefeld ist nicht das erste Tier, das in einem Supermarkt für Aufregung sorgt. Erst im Dezember musste ein Aldi-Markt evakuiert werden. Hier hatte eine Spinne einen Mitarbeiter sogar gebissen.

Und auch in Ludwigsburg kam es schon zum Krabbel-Horror in einem Supermarkt.

(dpa/bst)