Anwohner-Schock in Hagen-Hohenlimburg

Schlangen-Alarm im Garten - Polizei löst Fall spielerisch

Da liegt das "Reptil" im Gras
Da liegt das "Reptil" im Gras
© Polizei Hagen

22. September 2021 - 12:24 Uhr

Vermeintliche Schlange löst Polizeieinsatz aus

Schock-Moment im heimischen Garten. Am Mittwochmorgen ruft ein 39-jähriger Mann die Polizei in Hagen (NRW). Der Grund: Eine Schlange in seinem Garten – und nach der Beschreibung des auffälligen Musters könnte es sich sogar um eine Giftschlange handeln.

Bewohner kommen mit einem Schrecken davon

Polizei Hagen
Das Gummi-Tier mag zwar gefährlich aussehen - doch beißen wird diese Schlange sicher nicht
© Polizei Hagen

Dass eine Giftschlange aus deutschen Gärten gemeldet wird, kommt nun wirklich nicht alle Tage vor. Doch nach dem, was der Bewohner eines Mehrfamilienhauses am Telefon beschrieb, musste die Polizei von einer tatsächlichen Gefahr ausgehen.

Im Garten im Hagener Stadtteil Hohenlimburg angekommen, konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Das Reptil sah zwar aus wie eine Giftschlange, in Wahrheit handelte es sich aber nur um ein Spielzeug aus Gummi. Wem die Spielzeugschlange gehört, ist nicht bekannt. Damit das gefährlich aussehende Fundstück nicht noch an anderer Stelle auftaucht, nahmen die Beamten es zur Sicherheit zur Polizeiwache mit. (dpa/fgo)