Neugeborenes hat sich angeblich zu stark bewegt

Ärzte schneiden Baby bei Kaiserschnitt ins Gesicht

Das kleine Mädchen hat einen großen Schnitt auf der Wange
© CEN /@ trevogznie_novosti

07. Februar 2020 - 10:34 Uhr

Daryas Baby wurde während des Kaiserschnitts verletzt

Die Narbe, die sich über das Gesicht das kleinen Babys zieht, ist deutlich sichtbar. Entstanden ist sie, weil die Ärzte des Krankenhauses das Neugeborene beim Kaiserschnitt verletzt haben sollen. Ihre unglaubliche Begründung: Das Baby habe sich bei der Geburt zu sehr bewegt. Ihre Mutter, die 19-jährige Darya Kadochnikova, ist völlig geschockt über das, was ihrem kleinen Baby angetan wurde.

Die Ärzte geben dem Baby die Schuld

Neugeborenes mit Schnitt auf der Wange
Die 19-jährige Darya Kadochnikova war „geschockt“ als sie aus der Narkose aufwachte und feststellte, dass das Gesicht ihres Neugeborenen verletzt worden war.
© CEN /@ trevogznie_novosti

Als Darya Kadochnikova auf ihrer Narkose aufwacht, kann sie kaum glauben, was sie sieht: über die Wange ihres neugeborenen Babys zieht sich eine lange Narbe. Die Ärzte reagieren offenbar wenig emotional. Ihre lapidare Begründung: Ihr neugeborenes Mädchen "hätte sich nicht so viel bewegen sollen". Das berichtet die Zeitschrift Mirror. 

Dabei hatte die 19-Jährige ihr Baby ursprünglich sogar auf natürlichem Weg zur Welt bringen wollen. Doch die Ärzte des öffentlichen Krankenhauses in der Stadt Kyshtym im Südwesten Russlands beschlossen, einen Kaiserschnitt durchzuführen. Angeblich habe sich die Lage des Babys im Mutterleib geändert und eine Kaiserschnittgeburt sei sicherer gewesen. Doch schon bei der Anästhesie lief nicht alles wie geplant, wie lokale Medien berichten. Zunächst versuchten die Ärzte Darya per Periduralanästhesie zu betäuben, doch trotz mehrfacher Versuche konnte die werdende Mutter trotz Betäubung alles spüren. Also entschieden sich die Ärzte für eine Vollnarkose. 

Das Krankenhaus hat sich bisher nicht zu dem Vorfall geäußert

Und dann beim Aufwachen der Schock - die Bilder zeigen die Verletzungen. Das Baby hat einen Schnitt neben der Nase, unterhalb des rechten Auges. Das Krankenhaus hat sich dem Bericht zufolge bislang nicht zu dem Vorfall geäußert.

Auch Baby Karmen wurde während des Kaiserschnitts verletzt. Nun trägt sie eine vier Zentimeter lange Narbe am Kopf.​ Auch in Deutschland passieren diese Art von Verletzungen immer wieder, wie uns ein deutscher Arzt im Interview erklärt.