Immer darauf achten, wie viele Daten abgefragt werden

RTL-Reporter macht den Test: Gut und günstig trainieren mit Fitness-Apps!

Gut und günstig trainieren - Wie geht das? Fitness-Apps im Test
01:29 min
Fitness-Apps im Test
Gut und günstig trainieren - Wie geht das?

30 weitere Videos

Spätestens seit Jahresbeginn heißt es für viele wieder: Ran an den Speck! Die Fitnessstudios sind gut besucht, viele Sportkurse voll ausgebucht. Wer sich fit halten oder erstmal fit machen möchte, kann das aber auch ganz einfach per App. Welche geeignet sind und worauf man achten muss, hat RTL-/ntv-Reporter Tobias Deckert einmal ausgetestet und sich Rat von einem Personal Trainer geholt. Und auch RTL-Verbraucherexperte Ron Perduss hat ein paar Tipps für den richtigen Umgang mit den digitalen Fitness-Tools.

Den ganzen App-Test sehen Sie im Video

Lese-Tipp: Musterhaushalt kann bei Strom bis zu 1.000 Euro im Jahr sparen

RTL-Verbraucherexperte im Interview Fitness-Apps im Test
02:59 min
Fitness-Apps im Test
RTL-Verbraucherexperte im Interview

30 weitere Videos

RTL-Verbraucherexperte Ron Perduss: Es lohnt sich auch mal bei den Krankenkassen nachzufragen!

Gerade wer am Anfang steht und motiviert ist, sollte bei der Auswahl der Fitness-Apps ein paar Punkte beachten. So rät der RTL-Verbraucherexperte: „Das Wichtigste ist: im App-Store nicht einfach wild irgendwas runterladen, sondern mal ganz genau hinschauen, wer ist da der Anbieter und vor allem, wie sind da die Datenschutzbestimmungen. Ich glaube, wovor wir hier am meisten Angst haben, ist, dass mit unseren Daten Schindluder getrieben wird“.

Natürlich gebe es Apps, die viel von uns wissen wollten und unser gesamtes Fitnessverhalten auch tracken würden. Gerade die großen Sportartikelhersteller hätten oft kostenlose Apps, wollten aber viel wissen und am Ende natürlich auch ihre Produkte verkaufen, erklärt Perduss weiter. Seine wichtigsten Tipps zusammengefasst:

  • Vor dem Download der App immer schauen, welcher Anbieter dahinter steckt
  • Immer klären, wie die Datenschutzbestimmungen der App aussehen
  • Darauf achten, wie viele Daten die App von uns verlangt und welche Daten sie trackt
  • Checken, ob die App auch zum persönlichen Fitness-Level passt
  • Gerade zum Start eine App wählen, die man für die erste Zeit kostenlos nutzen kann
  • Bei den gesetzlichen Krankenkassen mal nachfragen: einige bieten kostenlose Fitness-Apps an oder finanzieren sogar Abo-Modelle

Wer sich also mit einem Training per App auseinandersetzt, kann mit ein paar Tipps aus unserem Video richtig fit werden und dabei auch noch Geld sparen. (lwe)

Lese-Tipp: Studie schlägt Alarm: Immer mehr IT-Experten fehlen in deutschen Behörden

Mehr News-Videos aus den Bereichen Wirtschaft, Finanzen und Mobilität

Playlist: 30 Videos

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

"Retouren-Wahnsinn - Die dunkle Seite des Onlinehandels“ auf RTL+

Zu groß, zu klein, gefällt nicht - jede sechste Online-Bestellung wird zurückgeschickt, bei Kleidung sogar jede zweite. Für den Kunden einfach, für den Handel eine logistische Herausforderung. Denn die Pakete müssen nicht nur abgeholt werden, die Ware muss auch noch geprüft werden. RTL+ zeigt in der Doku "Retouren-Wahnsinn - Die dunkle Seite des Onlinehandels" alles – von der Rücksendung bis zur Verwertung der Ware.