RTL News>Beauty>

Rouge auftragen: Die richtige Schminktechnik für Ihr Gesicht

Frischer Teint in zwei Minuten

Rouge auftragen: Die richtige Schminktechnik für Ihre Gesichtsform

Rouge-Tipps, die jede Frau kennen sollte Für einen frischen Look
01:06 min
Für einen frischen Look
Rouge-Tipps, die jede Frau kennen sollte

30 weitere Videos

Rouge richtig schminken: So wirkt Ihr Make-up frisch und natürlich

An Rouge traut sich nicht jede(r) ran, denn falsch aufgetragen lässt es das Gesicht schnell maskenhaft wirken. Dabei ist Rouge ganz toll, um schnell ein frisches Aussehen zu zaubern und die Gesichtskonturen optimal zu betonen. Und mit unseren Tipps im Video ist auch das Auftragen kein Problem.

Rouge passend zur Gesichtsform auftragen

Rouge ist hervorragend dazu geeignet, dem Gesicht mehr Frische, Natürlichkeit und Tiefe zu verleihen. Aber aufgepasst: Nicht jede Gesichtsform fordert dieselbe Schminktechnik! Denn je nach Form erfüllt das Rouge einen anderen Zweck:

Ein längliches Gesicht wird häufig als zu schmal wahrgenommen, doch mit ein wenig Rouge lässt es sich optisch kürzer schummeln.

Bei einem eckigen Gesicht wird häufig die Wangen- und Kinnpartie als "Schwachstelle" empfunden. Großflächige Wangenknochen oder ein stark ausgeprägtes Kinn lassen Ihre Gesichtszüge markant erscheinen. Mit ein bisschen Rouge an den richtigen Stellen können Sie für mehr "Weiblichkeit" in Ihren Gesichtszügen sorgen.

Ein rundes Gesicht wirkt mit Rouge an den richtigen Stellen weniger flächig. Und bei einem herzförmigen Gesicht, das sich durch eine offene Augenpartie, hohe Wangenknochen und ein schmales Kinn auszeichnet, kann die Wangenpartie durch den richtigen Einsatz von Rouge weniger breit aussehen.

Im Video zeigen wir Ihnen für jede der Gesichtsformen, wie Sie mit wenigen, gut positionierten Pinselstrichen Ihr Gesicht geschickt modellieren und damit kleine "Problemzonen" kaschieren können.

Cremig, pudrig oder flüssig - welches Rouge eignet sich am besten?

Rougepinsel und Puderrouge
Puderrouge wird am besten mit einem speziellen Pinsel aufgetragen.
Getty Images/iStockphoto, PicLeidenschaft

Rouge gibt es in verschiedenen Varianten. Die gängigsten davon sind Puderrouge, Cremerouge und flüssiges Rouge.

Die meisten Frauen greifen zu Puderrouge. Es lässt sich am besten mit einem speziellen Rougepinsel auftragen. Einfach in die Farbe tupfen, den überschüssigen Puder etwas abklopfen und auf die Haut streichen. Tipp: Pudern Sie Ihr Gesicht vorher ab, damit das Rouge nicht fleckig wird.

Noch einfacher lässt sich Cremerouge auftragen – nämlich mit dem Finger. Einfach auftupfen und verreiben - fertig! Frauen, die sich generell wenig schminken, können mithilfe von Cremerouge schnell ein bisschen Frische ins Gesicht zaubern. Es eignet sich auch sehr gut für trockene Hauttypen.

Flüssiges Rouge wird mit dem integrierten Pinsel aufgetragen und sollte sofort verwischt werden. Das erfordert gegebenenfalls etwas Übung, da flüssiges Rouge sehr schnell trocknet. Achtung: Es sollte nicht auf dem gepuderten Gesicht angewandt werden, da es sonst zu unschönen Flecken kommen kann.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Wichtiger Rouge-Tipp: Langsam herantasten!

Zum Schluss noch ein Tipp: Lieber mit zu wenig Rouge anfangen als mit zu viel, sonst besteht die Gefahr am Ende wie ein Clown auszusehen. Lieber zwei- oder dreimal nachnehmen, damit Sie am Ende eine leichte, belebende Frische im Gesicht sehen. Schließlich soll das Make-up natürlich wirken. Viel Spaß beim Ausprobieren!