Sänger wieder in Freiheit

"Ich bin enttäuscht und traurig" - Markus Mörls erste Worte nach dem Dschungel-Aus

Markus Mörl: "Man überschätzt sich manchmal" Erste Worte nach dem Dschungel-Aus
01:48 min
Erste Worte nach dem Dschungel-Aus
Markus Mörl: "Man überschätzt sich manchmal"

1 weitere Videos

So war das nicht geplant!

Er war nach Verena Kerth der zweite Promi, der im Dschungelcamp den Abgang machen muss: NDW-Legende Markus Mörl ist raus aus dem Rennen um die Krone. Wir haben direkt nach seinem Auszug mit dem 63-Jährigen gesprochen. Wie sich der Sänger nach dem Rauswurf fühlt, verrät er oben im Video.

Markus Mörl hätte es gerne gemacht wie King Charles

Markus Mörl muss gezwungenermaßen runter vom Gaspedal und hat keine Chance mehr der neue Dschungelkönig zu werden. Für den Sänger ist seine frühe Rauswahl eine herbe Niederlage: Ich bin enttäuscht und traurig.“ Und dann überrascht uns der älteste der diesjährigen Dschungelcamper mit einem flotten Royal-Spruch: „Ich dachte: Wenn das Prinz Charles kann – noch König werden in seinem Alter – dann kann ich das noch lange. Aber sollte jetzt nicht sein.“ Außerdem gibt Markus zu, dass er das mit den Entbehrungen im Dschungelcamp ziemlich unterschätzt habe. Oben im Video bedankt er sich bei seinen Fans – und liefert auch gleich eine mögliche Erklärung für sein frühes Ausscheiden.

Alle Dschungelcamp-Videos in einer Playlist

Playlist: 30 Videos

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Dschungelcamp 2023 im TV und auf RTL+ sehen