Erkenntnis französischer Forscher

Auch Rauchen VOR der Schwangerschaft kann das Kind schädigen

Close Up Of Pregnant Woman Smoking Cigarette
© Getty Images/iStockphoto, Highwaystarz-Photography

07. Oktober 2020 - 13:40 Uhr

Rauchen ist ungesund - ob vor oder während der Schwangerschaft

Das Rauchen in der Schwangerschaft schwere Auswirkungen für das Ungeborene haben kann, ist bekannt. Französische Forscher fanden jetzt allerdings heraus, dass auch Rauchen vor einer Schwangerschaft gefährlich für ein Kind werden kann.

Plazenta speichert Schäden durch Nikotin

Die Plazenta behält auch zurückliegenden Nikotin-Konsum "im Gedächtnis. Das berichten Forscher der französischen Forschungsstätten "Inserm und Centre national de la recherche scientifique" (CNRS) sowie der Universität Grenoble im Fachblatt "BMC Medicine", berichtet die "Rheinische Post".

Sie untersuchten die DNA in insgesamt 568 Plazentas und fanden bei Raucherinnen in 180 Genom-Bereichen epigenetische Veränderungen, die die "Verpackung" der DNA betreffen. Dieser Effekt trat auch bei Frauen auf, die einige Monate vor der Schwangerschaft mit dem Rauchen aufgehört haben, jedoch in schwächerer Form. Die veränderten Bereiche können sich auf die Entwicklung des Kindes auswirken.