Von wegen gesund!

Protein-Produkte: Was taugen die Lebensmittel mit der Extra-Portion Eiweiß?

9. März 2019 - 15:20 Uhr

Sind Extra-Proteine überhaupt nötig?

Das Geschäft mit den Proteinprodukten boomt. Während früher nur Bodybuilder oder Extremsportler zu Eiweißshakes und Protein-Riegeln griffen, gibt es Produkte mit der Extra-Portion Protein mittlerweile in jedem Supermarkt. Aber was bringen die Produkte überhaupt? Und ist das Extra-Eiweiß überhaupt sinnvoll? Ernährungsexpertin Domenique Halpick ist mehr als skeptisch, was die Protein-Produkte anbelangt. Denn viele der enthaltenen Zutaten sind alles andere als gesund für unseren Körper. Im Video erklärt sie, weshalb man von Protein-Produkten besser die Finger lassen sollte.

Wozu brauchen wir Proteine?

In den Kühlregalen finden sich Milchgetränke mit besonders viel Protein, in der Müsli-Abteilung locken Haferflocken mit Protein-Zusatz, der Joghurt punktet mit der Extraportion Eiweiß. Und auch in der Backwarenabteilung erhält man neuerdings Eiweißbrot. Aber woher kommt der Hype um die Extra-Portion Eiweiß? Und wozu brauchen wir überhaupt Eiweiß im Körper?

Proteine machen fast ein Fünftel des Körpers aus. Dabei erfüllen die Eiweiße im Körper ganz unterschiedliche Aufgaben. Grundsätzlich ist Eiweiß unentbehrlich beim Aufbau und bei der Reparatur von Zellen und Gewebe. Aus Protein baut unser Organismus unsere Muskulatur - sie bildet den größten Proteinspeicher, den wir haben. Aber auch unsere Haut, unsere Haare, die Nägel, Knochen und Sehnen werden mit Hilfe von Proteinen gebildet und erhalten. Neben Ihrer zellaufbauenden Funktion ist Eiweiß wichtig für das Immunsystem, die Übertragung von Nervenimpulsen und den Transport von Sauerstoff im Blut.

Wieviel Eiweiß brauchen wir am Tag?

Was Proteine für die meisten aber vor allem attraktiv macht, ist der hohe Sättigungsfaktor. Wer viele Proteine isst, hat weniger Hunger und nimmt ab - so die Ansicht vieler. Dabei muss es aber gar nicht die Extra-Portion Eiweiß aus dem Supermarktregal sein. Protein ist in zahlreichen Lebensmitteln enthalten. Drei bis vier Scheiben Vollkornbrot, ein Viertelliter Milch, ein kleiner Becher Joghurt, eine Portion Kartoffeln und ein Stück Fisch - damit kommt man auf 60 Gramm Protein. Und das ist schon mehr als viele überhaupt brauchen.

0,8 Gramm Protein pro Kilogramm Körpergewicht empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung für Frauen. Das sind bei einer Frau mit 65 kg Körpergewicht ca. 50 Gramm. Schwangere benötigen 1,2 bis 1,5 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht, um die Mobilität und Funktion ihrer Muskulatur zu erhalten, dasselbe gilt für Sportler und ältere und kranke Menschen.

So wichtig Eiweiß auch für den Körper ist - es kann auch durchaus ein Zuviel des Guten geben. Einige Studien belegen, dass eine dauerhaft erhöhte Proteinzufuhr die Nieren schädigen kann.