Berg an Verbindlichkeiten

„Prodigy“-Sänger Keith Flint (†49) hatte mehr als 8 Millionen Euro Schulden

© deutsche presse agentur

17. August 2019 - 12:41 Uhr

Flint hatte ein Vermögen von 12,5 Millionen Euro

Vor seinem tragischen Tod Anfang März hatte der "The Prodigy"-Sänger Keith Flint (†49) ein Vermögen von rund 12,5 Millionen Euro angehäuft. So sah es zumindest anfänglich aus. Doch die offiziellen Zahlen des Nachlassgerichts, die die britischen Zeitung "The Sun" nun veröffentlicht hat, belegen ein weitaus geringeres Vermögen.

Keith Flints Schulden betrugen über 8 Millionen Euro

Nach der Regelung aller finanziellen Angelegenheiten des Sängers kam zum Vorschein, dass dieser Schulden in Millionenhöhe hatte. Und dass, obwohl Keith Flint nach wie vor reichlich Geld mit Plattenverkäufen und Auftritten verdiente. Allein in den vergangenen zwei Jahren soll er rund 1,6 Millionen Euro eingenommen haben.

Doch von seinem anfänglich geschätzten Vermögen blieben nach Begleichung aller Schulden nur noch rund 4,5 Millionen Euro übrig. Über 8 Millionen Euro soll der Sänger an Schulden, darunter ein großer Betrag an ungezählten Steuern, angehäuft haben.

Nur kurz vor seinem Tod hatte der Star sein Anwesen zum Verkauf angeboten. Ob er damit einen Teil seinen Schulden begleichen wollte?

Der "Prodigy"-Sänger nahm sich im März das Leben

Keith Flint wurde am 4. März tot in seinem Anwesen in der Nähe von Dunmow, Essex aufgefunden. Wenig später erklärte sein Bandkollege Liam Howlett auf Instagram, dass sich sein Freund "das Leben genommen hat". Ein Gerichtsmediziner bestätigte die Todesursache durch Erhängen und gab ebenfalls an, dass Keith Flint kurz vor seinem Tod einen Cocktail aus Drogen und Alkohol zu sich genommen hatte.

Wenn Sie Selbstmord-Gedanken haben, wenden Sie sich bitte sofort an die Telefonseelsorge (www.frnd.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erreichen Sie Menschen, die Ihnen die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

© Cover Media