Bald kommt Kind Nr. 3

Prinzessin Sofia von Schweden: Arbeit im Krankenhaus beendet!

Schwangere Prinzessin Sofia am Sophiahemmet Hospital in Stockholm.
Schwangere Prinzessin Sofia am Sophiahemmet Hospital in Stockholm.
© imago images/TT, Janerik Henriksson/TT via www.imago-images.de, www.imago-images.de

12. März 2021 - 10:21 Uhr

Prinzenpaar zieht sich zurück

Bei Prinzessin Sofia (36) und ihrem Mann Prinz Carl Philip von Schweden (41) scheint die Geburt von Kind Nummer drei immer näher zu rücken. Wie schwedische Medien berichten, ist es auffällig ruhig geworden um das Prinzenpaar. Auch ihre Arbeit als Aushilfe im Krankenhaus soll die Prinzessin schon beendet haben.

Prinzessin Sofia seit einem Monat nicht mehr gesichtet

Noch vor ziemlich genau einem Monat wurde die hochschwangere Prinzessin vor dem Privatkrankenhaus Sophiahemmet in Stockholm fotografiert, seitdem gab es keine öffentlichen Auftritte mehr. Das Baby werde laut schwedischer Medien Ende März oder Anfang April erwartet. Bis vor Kurzem soll sie aber noch in demselben Krankenhaus ausgeholfen haben, bestätigte der Palast der schwedischen Zeitung "Svansk Dam". Der Prinzessin solle es gut gehen.

Trotz Schwangerschaft machte Sofia ihre Arbeit weiter

Prinzessin Sofia hatte vor gut einem Jahr eine Kurzausbildung zur Pflegerin gemacht, um zur Corona-Krise an vorderster Front auszuhelfen. In dem Stockholmer Krankenhaus hatte sie Betten und medizinisches Gerät desinfiziert, in der Küche ausgeholfen und geputzt. Eine Arbeit, die sie laut Palast sehr genossen hat. Allerdings hatte sich das Prinzenpaar selbst auch mit Corona infiziert. Ob das mit Sofias Tätigkeit im Krankenhaus zusammenhängt, ist nicht klar.