Der Herzog von York und der Epstein-Skandal

Prinz Andrew: Nun spricht ein mutmaßliches Opfer

28. August 2019 - 17:26 Uhr

Ein mutmaßliches Opfer spricht über seine Peiniger

Bekommt Prinz Andrew (59) jetzt echte Probleme? Der Sohn von Queen Elizabeth (93) soll in den Skandal um den verstorbenen Milliardär Jeffrey Epstein (1953-2019) verwickelt sein und mit Minderjährigen Sex gehabt haben. Was eines der mutmaßlichen Opfer nun zusagen hat, könnte dem Vater von Prinzessin Eugenie (29) und Prinzessin Beatrice (31) gar nicht gefallen.

Prinz Andrew will nichts mitbekommen haben

Prinz Andrew hatte sich vor wenigen Tagen zu dem Skandal geäußert. Der Herzog von York habe "zu keiner Zeit" kriminelles Verhalten weder "gesehen noch vermutet", heißt es in einem Statement.

Das britische Königshaus wird sich so schnell nicht von diesem Skandal lösen können, denn die Opfer gehen nach all der Zeit endlich an die Öffentlichkeit. Virginia Giuffre Roberts, eines der mutmaßlichen Opfer, soll als 17-Jährige von Andrews Freund Jeffrey Epstein zu Sex mit diversen berühmten Männern gezwungen worden sein. Was die heute 35-Jährige über ihren ehemaligen Peiniger zu sagen hat und wo sich Prinz Andrew gerade vor dem Medienrummel versteckt, erfahren Sie im Video.