Der Prinz im Interview

„Prince Charming“ Nicolas verrät, wie sein Coming Out vor den Eltern verlaufen ist

11. Oktober 2019 - 17:54 Uhr

Zum Coming Out Day: Nicolas Puschmann spricht ganz offen

Er begibt sich schon ganz bald auf die Suche nach der großen Liebe: Nicolas Puschmann alias "Prince Charming" möchte in der gleichnamigen Gay Dating Show unter 20 Männern seinen Traummann finden. Nicolas ist stolz darauf, Teil der Show zu sein, denn die Darstellung von 21 Männern, die offen zu ihrer Homosexualität stehen, ist neu: "Man wird bei 'Prince Charming' unter anderem viele verschiedene Outing-Geschichten hören. Ich bin mir sicher, dass das einigen Zuschauern helfen kann", so der Prinz. Pünktlich zum "Coming Out Day" hat er uns alles über seine eigene Erfahrung erzählt. Bereits mit 15 Jahren fasste Nicolas allen Mut zusammen und erzählte seiner Mutter, dass er schwul ist. Die lustige Geschichte dazu gibt's im Video.

„Prince Charming“: Coming Out als Befreiungsschlag

"Ich habe schon sehr früh gemerkt, dass ich auf Männer stehe. Wenn ich zurückblicke, habe ich mich damals in der fünften Klasse schon Freunden anvertraut", verrät uns Nicolas. Auf das eigene Outing als Teenager haben seine Eltern übrigens gut reagiert. Während sein Vater einen kurzen Moment gebraucht hat, um die Neuigkeiten zu verarbeiten, hat seine Mutter Nicolas direkt unterstützt. Inzwischen sind beide Eltern total cool damit.

Anderen Männern und Frauen, die sich noch nicht geoutet haben, rät Nicolas: "Macht es einfach. Ihr habt nur ein Leben geschenkt bekommen, deshalb nutzt es so, wie ihr es nutzen möchtet." Nach dem Outing fühlt man sich einfach fabelhaft, meint er. "Danach könnt ihr immer noch schauen, wer euch guttut und wer nicht. Das Leben geht immer weiter!"

Diese Chance erkennt Nicolas Schumann in „Prince Charming“

Auf die anstehende Kuppel-Show, die man als schwules Pendant zu "Der Bachelor" bezeichnen könnte, ist Nicolas ziemlich stolz. Denn er will nicht nur die große Liebe finden. Er sieht in der Sendung auch die Chance, mehr Leute darauf aufmerksam zu machen, dass Homosexualität normal und alltäglich ist. Gleichgesinnte wiederum können sich freuen, in der Show repräsentiert zu werden: "Denn wenn 20 Männer, mit mir 21, offiziell in einer Sendung zu ihrer Homosexualität stehen, kann das Mut machen."

Vor Kritik gegenüber der Show hat der selbstbewusste "Prince Charming" keine Angst: "Die Personen, die negative Kommentare schreiben, sorgen also dafür, dass noch mehr über das Thema geredet wird. Insofern finde ich das nicht schlimm – man muss es akzeptieren und hinnehmen. Ich lasse so etwas nicht an mich ran."

"Prince Charming" startet am 30. Oktober auf TVNOW

TVNOW bietet endlich auch Männern die Gelegenheit, vor der Kamera nach ihrem persönlichen Mr. Right zu suchen. Am 30. Oktober geht "Prince Charming" in die erste Runde.