RTL News>Trending>

Pornosternchen hält Beruf 5 Jahre vor Familie geheim - dann schreibt ihr Onkel ihr DIESE Nachricht

"Ich bin heute über ein Video von dir gestolpert"

Ein echter Albtraum! Onkel findet Nichte auf Pornoplattform - und schreibt diese Nachricht

Karlie Brooks ist fünf Jahre lang mit sexy Bildern und Videos im Netz unterwegs, ohne dass ihre Familie davon erfährt. Bis ihr Onkel sie entdeckt.
Karlie Brooks ist fünf Jahre lang mit sexy Bildern und Videos im Netz unterwegs, ohne dass ihre Familie davon erfährt. Bis ihr Onkel sie entdeckt.
tiktok / karliebrooksxx

Wer Nacktbilder von sich im Netz hochlädt, muss sich bewusst sein, dass viele Fremde die sexy Pics zu Gesicht bekommen. Aber was, wenn sich unter die vermeintlich Fremden Bekannte oder sogar Verwandte mischen? Das ist diesem Pornosternchen, das unter dem Künstlernamen Karlie Brooks tätig ist, passiert: Fünf Jahre lang schafft sie es, ihren Beruf vor ihrer Familie geheim zu halten – bis ihr Onkel sie im Internet findet.

Verstörend: Wenn der Onkel auf die Pornos der Nichte stößt

60.000 Follower folgen Karlie Brooks auf ihrem TikTok-Account. Dort teilt sie vor wenigen Tagen eine „erschütternde“ SMS, die ihr Onkel ihr geschickt hat, nachdem er herausgefunden hatte, womit sie wirklich ihren Lebensunterhalt verdient. Der da wäre: Bei OnlyFans sexy Bilder und Videos für die zahlenden Follower bereitstellen. Doch damit nicht genug: Auch auf der Porno-Webseite PornHub ist sie vertreten, wie die „Sun“ berichtet. Obwohl ihre Videos millionenfach geklickt werden, schafft Brooks es fünf Jahre lang, ihr Nebengeschäft vor ihrer Familie geheim zu halten. Ob sie sich für ihre Pornos schämt?

Jedenfalls scheint Karlie Brooks alles andere als begeistert zu sein, als sie plötzlich eine Nachricht ihres Onkels erhält: „Hey Kleines! Hier ist dein Onkel. Ich glaube, ich bin heute über ein Video von dir gestolpert… sehr schön.“ Dinge, die man einfach nicht lesen will. Doch es kommt noch schlimmer: Er fragt seine Nichte, ob sie Riley Reid, eine ihrer berühmten Porno-Kolleginnen, kennen würde. „Kennst du zufällig Riley Reid? Hast du auch einen OnlyFans? Mein Freund möchte das gerne wissen.“

Lese-Tipp: Wegen dieser OnlyFans-Fotos: Polizistin von Kollegen aus dem Job gemobbt

Diese verstörende SMS erhält Karlie Brooks von ihrem Onkel.
Diese verstörende SMS erhält Karlie Brooks von ihrem Onkel
tiktok / karliebrooksxx

TikTok-User bezeichnet Onkel als "Widerling"

Mittlerweile ist der TikTok-Clip über 8 Millionen Mal aufgerufen worden. Brooks sagt, dass die Nachricht ihres Onkels sie „erschaudern“ ließ. In den Kommentaren scheiden sich die Geister: Während die einen Nutzer sie dafür kritisieren, überhaupt erst in der Erotikbranche tätig zu sein, unterstützen andere sie und bezeichnen ihren Onkel als „Widerling“. „Die Tatsache, dass er ‘sehr nett’ gesagt hat, lässt meinen Körper in sich zusammensacken“, schreibt beispielsweise ein User. Ein Kommentator ergänzt: „Wenn mein Onkel mir das schicken würde. Ich würde es einfach jedem erzählen. Das ist total daneben."

Lese-Tipp: Zu sexy für die Schule: Weil sie OnlyFans-Model ist, darf diese Mutter nicht mehr ehrenamtlich helfen

Egal, wie man zu Karlie Brooks Entscheidung Pornos zu drehen, die öffentlich zugänglich sind, steht: Auf solche Nachrichten von Familienmitgliedern kann man getrost verzichten. (vdü)