RTL News>News>

Polizei fahndet mit Phantombild: Dieser Mann soll einem Mädchen in Genitalbereich gefasst haben

Polizei veröffentlicht Phantombild

Dieser Mann soll einem Mädchen in Genitalbereich gefasst haben

Die Polizei Brandenburg sucht nach diesem Mann.
Die Polizei Brandenburg sucht nach diesem Mann.
Polizei Brandenburg

Die Kleine konnte ihm davonlaufen

Es läuft einem kalt den Rücken hinunter, wenn man sich nur vorstellt, was dieser Mann einem kleinen Mädchen im Brandenburger Landkreis Teltow-Fläming hätte antun können: Er soll das Kind auf einem Waldweg angesprochen, nach der Uhrzeit gefragt und ihr dann unmittelbar in den Genitalbereich gefasst haben. Als er sie an der Hand fasste und mitnehmen wollte, konnte sich die Kleine befreien, nach Hause laufen und ihrer Mutter alles erzählen. Nun fahndet die Polizei mit einem Bild nach dem Täter.

Täter soll etwa 30 Jahre alt sein

Die schreckliche Szene ereignete sich laut Angaben der Polizei am 18. August zwischen 18:40 Uhr und 18:45 Uhr auf einem Waldweg zwischen Großbeeren und Kleinbeeren. Der Unbekannte soll sich dem Mädchen langsam genährt haben, ehe er sie ansprach und dann direkt zufasste.

Daraufhin habe der Täter sie aufgefordert, mit ihm mitzukommen. Doch das Mädchen löste sich aus dem Griff des Mannes, den sie auf ca. 30 Jahre schätzt, und rannte zu ihrer Mutter. Diese verständigte die Polizei.

Täterbeschreibung: Schwarze Haare und auffällige Sonnenbrille

Zur Beschreibung des Mannes machte die Kleine weiter Angaben: Er sei schwarzhaarig, soll eine Sonnenbrille mit runden, bunten Gläsern, sowie eine schwarze Hose und ein schwarzes, kurzärmliges Oberteil getragen haben. Außerdem will sich das Mädchen an einen schwarzen Rucksack erinnern können, den der Mann getragen haben soll.

Nicht nur die Polizeiinspektion Teltow-Fläming nimmt unter der Telefonnummer 03371/6000 Hinweise entgegen, auch jede andere Polizeidienststell. (ana)