Polizei Bayreuth sucht den Mörder von Daniel W.

Ungewöhnliche Fahndung mit Plakat: "Wer hat mich hier ermordet?"

Die Polizei sucht den Täter mit einem großem Plakat
Die Polizei sucht den Täter mit einem großem Plakat
© dpa, Daniel Karmann, dka fdt

16. Juni 2021 - 9:29 Uhr

Ermittler hoffen auf neue Erkenntnisse

Mit einer ungewöhnlichen Aktion will die Polizei Bayreuth ein Kapitalverbrechen aufklären. "Wer hat mich hier ermordet?", diese Frage steht auf einem Riesenplakat mit dem Foto von Daniel W., dem Opfer. Dessen Familie ist einverstanden, auch die Staatsanwaltschaft hat ihre Zustimmung gegeben, sagte ein Polizeisprecher.

Polizei will "nichts unversucht lassen"

14.06.2021, Bayern, Bayreuth: "Wer hat mich hier ermordet?" steht auf einem großen Plakat mit Foto des Opfers neben dem Tatort. Mithilfe des Plakats sucht die Polizei nach einem Täter, der im Sommer 2020 einen 24-Jährigen in Bayreuth umgebracht haben
Das Plakat steht in der Nähe des damaligen Tatorts.
© dpa, Daniel Karmann, dka fdt

Die Leiche des 24-Jährigen war im August 2020 auf einem Fuß- und Radweg nahe der Universität der Stadt in Oberfranken gefunden worden. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann erstochen wurde. Durch die besondere Art der Kommunikation, die nach Polizeiangaben zum ersten Mal in Oberfranken zum Einsatz kommt, erhoffen sich die Ermittler neue Erkenntnisse.

Die Polizei wolle den Fahndungsaufruf aufrechterhalten und nichts unversucht lassen, sagte ein Sprecher dem Bayrischen Rundfunk (BR). Auch in "Aktenzeichen XY… ungelöst" im ZDF wurde die Suche thematisiert.

Profiler: Daniel W. war ein Zufallsopfer

Der Täter handelte mit einem Zerstörungsbedürfnis, zu dem es zwei mögliche Varianten gibt, so die Polizei. Einerseits könne es sein, dass der Täter psychisch auffällig ist und aus einem irrationalen Angst- oder Bedrohungsgefühl gehandelt habe. Er könnte aber auch eine Tötungsphantasie umgesetzt haben. So oder so - die Profiler gehen davon aus, dass Daniel W. ein Zufallsopfer war. (dpa / uvo)