Trotz Corona-Alarm in Kroatien

Sorgenfreie Party: Dichtes Gedränge im Strandclub

18. Juli 2020 - 10:50 Uhr

Zahl der Neuinfektionen in Kroatien stark angestiegen

Im Hinblick auf die Ansteckungsgefahr galt Kroatien lange als relativ sicher, fast "coronafrei". Doch seit kurzem steigt die Zahl der Neuinfektionen in dem Land stark an. Das scheint diese Nachtschwärmer allerdings nicht abzuschrecken. In einem Club am beliebten Party-Strand Zrće nahe der Stadt Novalja ist vom eigentlich gebotenen Mindestabstand nicht viel zu erkennen. Wie sorglos die jungen Menschen tanzen und wie nahe sie sich dabei kommen, sehen Sie im Video.

Clubs in Kroatien bleiben vorerst geöffnet

Seit Mai sind Clubs und Diskotheken in Kroatien wieder geöffnet. Laut der Infoseite des kroatischen Gesundheitsministeriums dürfen sie in geschlossenen Räumen 350 Gäste empfangen, im Freien 1.000. Eigentlich gilt die übliche Abstandsregel von 1,5 Metern, pro Gast sollten vier Quadratmeter Fläche zur Verfügung stehen. Außerdem wird empfohlen, Masken zu tragen.

In ganz Kroatien wurden bislang von der Polizei 245 Clubs und Diskotheken kontrolliert, 68 haben gegen die bestehenden Richtlinien verstoßen. Diese wurden aber nicht geschlossen, sondern nur ermahnt, sagt der Innenminister Davor Bozinovic vergangene Woche. Zur Frage, ob die Discos aufgrund der Neuinfektionen schließen werden, sagte er: "Für Clubs gelten besondere Maßnahmen. Sollte es in einem Club zu neuen Infektionen kommen, wird dieser geschlossen."

Auch auf Mallorca wird derzeit ausgelassen gefeiert. Aufgrund der zunehmenden Sorglosigkeit will die Regierung deshalb ab dem 13, Juli die Maskenpflicht deutlich verschärfen.

Was bedeuten die hohen Corona-Zahlen in Kroatien für Urlauber?

Wer sich bereits als Tourist in Kroatien befindet, für den wird sich bei der Rückreise zunächst nichts ändern. Von einer Quarantäne zu Hause müssen Urlauber derzeit nicht ausgehen, da sich Kroatien nach wie vor unter dem hierfür geltenden Grenzwert befindet. Bei der Rückreise über Slowenien könnte es allerdings etwas komplizierter werden.

Was Kroatien-Urlauber jetzt alles wissen müssen, können Sie hier nachlesen.