RTL News>Rtl West>

OVG Münster: Mann will selbstbestimmtes Sterben

OVG Münster

Mann will selbstbestimmtes Sterben

Mann will selbstbestimmtes Sterben OVG Münster
02:32 min
OVG Münster
Mann will selbstbestimmtes Sterben

30 weitere Videos

Seit 25 Jahren leidet Harald Mayer an Multipler Sklerose.

Der ehemalige Feuerwehrmann kann sich kaum noch bewegen. Selbstbestimmt leben kann er schon lange nicht mehr. Deswegen will er jetzt wenigstens selbstbestimmt sterben. Ohne Arzt oder Sterbehilfeorganisation.

Gemeinsam mit zwei anderen Schwerstkranken klagt er gegen das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte in Bonn, kurz BfArM. Das hatte den Antrag auf Natrium-Pentobarbital abgelehnt - ein Narkosemittel, das in hohen Dosen tödlich wirkt.

Klage in erster Instanz abgewiesen

Das Verwaltungsgericht Köln hatte die Klage 2019 bereits abgewiesen. Es gebe Sterbehilfeorganisationen und andere Medikamente, die nicht dem Betäubungsmittelgesetz unterliegen. In Kombination aber auch tödlich wirken, so die Begründung. Doch das ist für Harald Mayer keine Option. Er möchte das Mittel nicht verabreicht bekommen, sondern selbst zu sich nehmen können.

OVG weißt Klage ebenfalls ab

Doch das Oberverwaltungsgericht weist die Klage heute auch ab. Mit der gleichen Begründung, wie bereits das Verwaltungsgericht. Harald Mayer will weiter kämpfen. Um die Möglichkeit auf selbstbestimmtes Sterben zu haben - mit Natrium-Pentobarbital.