RTL News>News>

Opel Bochum: Drastische Einschnitte befürchtet

Opel Bochum: Drastische Einschnitte befürchtet

Mit dem Aus für die Fahrzeugfertigung im Bochumer Opel-Werk befürchtet die Bundesagentur für Arbeit deutliche Einschnitte für die Beschäftigung in der Region. "Das ist ein Thema, was uns schon jetzt Sorge macht", sagte die Chefin der Regionaldirektion NRW, Christiane Schönefeld.

Opel will ab dem Jahr 2016 keine Autos mehr am Standort Bochum bauen. Alleine bei dem Autobauer müssten sich rund 3.000 Mitarbeiter neu orientieren, bei unmittelbaren Zulieferern seien es nach Schätzung der Behörde weitere 900.