Charme-Offensive geht weiter

Mazepin: Mick mein bester Formel-1-Freund

Nikita Mazepin (l.) und Mick Schumacher fahren ihr erstes Jahr in der Formel 1
Nikita Mazepin (l.) und Mick Schumacher fahren ihr erstes Jahr in der Formel 1
© deutsche presse agentur

09. Oktober 2021 - 13:45 Uhr

Ein Freund, ein guter Freund ...

Nikita Mazepins Charme-Offensive in Richtung Mick Schumacher geht weiter. Nachdem der Formel-1-Rookie erst kürzlich offenbarte, seinen Haas-Rivalen "von ganzem Herzen" zu mögen, legte Mazepin vor dem Türkei-GP nach. Vom holländischen Sender Ziggo Sports gefragt, wer sein bester Freund im Fahrerfeld sei, antwortete der Russe: "Mick Schumacher."

Mick will "Bären und Schnee sehen"

Als ihn der Reporter aufzog, dass das doch gelogen sei, entgegnete Mazepin. "Warum bin ich ein Lügner? Er ist mir am nächsten in der Garage." Der 22-Jährige erzählte auch, dass Schumacher ihn in Moskau besuchen wolle, "um Urlaub zu machen. Er will den Schnee und die Bären sehen."

Daraufhin spottete der Ziggo-Mann: "Dann wirst du ihn nach Sibirien verbannen." Mazepin cool: "Nein, er will die Bären und den Schnee dort sehen."

Auf der Strecke nix mit Freundschaft

Schon vor seinem Heimspiel in Sotschi hatte Mazepin in der Bild am Sonntag warme Worte für Schumi jr. gefunden. "Es ist eine Ehre, mit Mick zu fahren", sagte er.

Mazepin stellte aber auch klar, dass es auf der Piste weiterhin hart zugehen wird. "Wir sind Teamkollegen, die im Team beide die Anführer sein wollen. Er wird nicht akzeptieren, dass er die Nummer zwei ist. Und ich werde das auch nicht. Auf der Strecke will ich ihn genauso schlagen wie jeden anderen Fahrer auch."

Crash-Gefahr trotz Charme-Offensive also nicht gebannt. (mar)