12. September 2018 - 16:47 Uhr

Jenke will mit dem Rauchen aufhören

Jenke von Wilmsdorff kehrt nach zwei Jahren Pause mit einem neuen Jenke-Experiment zurück. Und diesmal wird es für den Extrem-Reporter sehr persönlich, denn er stellt sich seiner eigenen Sucht – dem Rauchen. Dafür testet er in seiner Reportage zum Teil ungewöhnliche Methoden.

Jenke kämpft in seinen Experiment gegen den eigenen Dämon

"Ich habe mich in den vergangenen 16 Experimenten den extremsten Situationen gestellt und bin dafür in die Welt der anderen eingetaucht. Diesmal geht es auch um mein Problem: Die Nikotinsucht." Erklärt Jenke von Wilmsdorff die Besonderheit seiner Reportage. "Seit 37 Jahren rauche ich, geschätzte Hundertmal habe ich versucht, damit aufzuhören. Bis heute ist es mir nicht gelungen, den Nikotin-Dämon in mir zu bezwingen."

Diese Erfahrung teilt Jenke mit unzähligen Mitmenschen. Jeder vierte Mann und jede fünfte Frau in Deutschland rauchen regelmäßig Zigaretten. Etwa jeder sechste Todesfall hierzulande ist auf das Rauchen zurückzuführen, so der Bericht der Drogenbeauftragten des Bundes.

Außerdem ist Rauchen ist eine extrem komplexe Sucht. So hat Nikotin ein höheres Suchtpotenzial als Heroin und Kokain. "Und wenn man jetzt raucht, wirkt das schon sieben Sekunden später auf das Gehirn. Da wird Dopamin freigesetzt, andere Glücksbotenstoffe und das Gehirn lernt einfach ganz schnell, dass das Wohlbefinden auslöst und Sinn macht", erklärt Yvonne Michel von der Suchthilfe Aachen.

Mit extremen Mittel gegen das Rauchen

Jenke von Wilmsdorff testet den selbstgebauten Nichtraucher-Käfig.
Jenke von Wilmsdorff testet den selbstgebauten Nichtraucher-Käfig. Der Türke Ibrahim Yücel hat diesen gebaut, um seiner langjährigen Nikotinsucht zu entkommen.
© RTL

Für sein großes Ziel sucht Jenke von Wilmsdorff nicht nur in Deutschland nach Hilfe, sondern reist unter anderem durch Lateinamerika und die Türkei, spricht mit Medizinern, Psychologen, Verhaltensforschern und Schamanen und sucht nach neuen, innovativen Methoden um dauerhaft rauchfrei zu werden. Außerdem untersucht Jenke, mit welchen Tricks die Tabakkonzerne arbeiten, um ihre Kunden wortwörtlich bei der Stange zu halten und beschäftigt sich auch mit neuen Rauchtrends, von der E-Zigarette bis zum IQOS.

Ob das erfolgreich ist und ob Jenke am Ende vielleicht sogar an sich selbst scheitert sehen Sie am 8. Oktober um 20:15 Uhr auf RTL.

Jenke von Wilmsdorff hat in seinen Experimenten bereits fünf Wochen gehungert, sich mit Drogen vollgepumpt oder per Hypnose in einen Demenz-Zustand versetzen lassen. Seine spannenden Experimente können Sie es auf TV NOW noch einmal ansehen.