Life
Hilfreiche Alltags-Tipps und bewegende Storys mitten aus dem Leben

Neue Facebook-Falle: Vorsicht vor der "Bist du das...?-Nachricht!

Smartphone mit Facebook-Login.
Aktuell verbreitet sich eine Phishing-Nachricht über Facebook. © iStockphoto

Phishing-Nachricht kommt über den Facebook-Messenger

"Bist du das…?" – Diese Frage sowie ein Link macht zurzeit die Runde über den Facebook-Messenger. Doch Vorsicht: Die Nachricht birgt eine fiese Hacker-Falle.

Hacker spielen mit der Angst der Nutzer, in einem Video auf YouTube zu sein

Nutzer des Facebook-Messengers sollten aktuell genau hinschauen beim Öffnen ihrer Nachrichten. Wie die Polizei NRW und 'Mimikama' mitteilten, versuchen Unbekannte derzeit durch einen angeblichen YouTube-Link an den Zugang zu Facebook-Konten zu kommen.

So gehen die Hacker vor:

Nutzer bekommen eine Nachricht mit der Frage "Bist du das…?". Teilweise ist hier sogar der Name des jeweiligen Users eingefügt. Danach folgt ein Link auf eine Facebook-Seite, die durch die Verwendung des entsprechenden Logos vorgibt, in Verbindung mit YouTube zu stehen.

Wer die Nachricht über den Facebook-Messenger erhält, muss sich erstmal noch keine Sorgen machen. Klickt man jedoch auf den angeblichen YouTube-Link, kommt man auf eine Facebook-Seite, die mit Finger-Emojis wiederum auf ein YouTube-Video in den Kommentaren verweist.

Falscher YouTube-Link.
Die Finger-Emojis verweisen auf einen Video-Link in den Kommentaren. © Mimikama

Datenklau über Facebook-Login

Klickt man vom PC oder Laptop auf den Link, wird man lediglich auf die Startseite von YouTube weitergeleitet und nichts weiter passiert. Vom Smartphone sieht das Ganze jedoch etwas anders aus: Wer mobil auf den Link geklickt hat, wird nun mit Werbung von Gewinnspielen bis hin zu Abodiensten zugemüllt.

Zusätzlich erscheint ein vermeintlicher Facebook-Login, der den Nutzer zum Video weiteleiten soll. Wer die Login-Maske wie gewohnt ausfüllt, läuft nun Gefahr, seine Daten an die Hacker weiterzugeben. Anschließend landet der User auf einem Videoportal. Auch hier soll man sich registrieren.

Durch viele kleine Schritte tricksen Hacker Facebook aus

Durch die Eingabe der Benutzerdaten bei dem vermeintlichen Facebook-Login können nun Dritte auf das eigene Facebook-Konto zugreifen und so Nachrichten an sämtliche Kontakte verschicken – im Zweifel ebenfalls gefälschte YouTube-Links und die den Hacker-Kreislauf auslösende "Bist du das…?"-Nachricht.

Das Problem: Durch die vielen einzelnen Schritte umgehen die Hacker die Lösch-Mechanismen von Facebook. Zwar können Nutzer den Statuseintrag, der auf das YouTube-Video verweist, melden, doch da der Link selbst in den Kommentaren steht, kann er immer wieder neu hinzugefügt werden.

So machen Sie Ihr Facebook-Profil sicher
So machen Sie Ihr Facebook-Profil sicher Die wichtigsten Infos im Überblick 01:12

So schützen Sie Ihr Profil

Opfern der Betrüger-Masche rät die Polizei, so schnell wie möglich ihr Passwort zu ändern und alle Kontakte auf Facebook über das gehackte Profil zu informieren. Zusätzlich sollten Betroffene ein Antivirus-Programm aktivieren und ihren Browser checken.

Wie Sie Ihr Facebook-Profil generell schützen können, sehen Sie in unserem Video.

Mehr Life-Themen