5,9 statt 84 Millionen Dollar

Dennis Schröder hat sich heftig verpokert - Wechsel angekündigt

Dennis Schröder
Dennis Schröder
© deutsche presse agentur

11. August 2021 - 17:10 Uhr

Verzockt? Neues Team, weniger Kohle

Von Gelb-Lila zu Grün-Weiß: Der deutsche NBA-Star Dennis Schröder hat seinen Wechsel von den Los Angeles Lakers zu den Boston Celtics angekündigt. Der Braunschweiger muss dort allerdings dicke Gehaltseinbußen hinnehmen.

Neue Chance in Boston

Dennis Schröder wird die Los Angeles Lakers um LeBron James verlassen und zum ewigen Rivalen Boston Celtics wechseln. Das kündigte der 27-Jährige bei Instagram an, eine offizielle Bestätigung des Transfers steht aber noch aus. "Dies ist eine der besten Franchises in der Geschichte der NBA und es wird eine Ehre sein, das Grün und Weiß anzuziehen und das zu tun, was ich liebe", schrieb er in einer Instagram-Story.

Der US-Sender ESPN berichtete, dass Schröder einen Einjahresvertrag über 5,9 Millionen US-Dollar erhalte. In der vergangenen Saison hat der deutsche Nationalspieler eine Verlängerung bei den Lakers für kolportierte 84 Millionen Dollar über vier Jahre noch abgelehnt. Im vergangenen Jahr verdiente Schröder 17,5 Millionen Euro. Die Kalifornier verpflichteten stattdessen Superstar Russell Westbrook von den Washington Wizards.

Schröder enttäuschte in den Playoffs, Frau Ellen steht hinter ihm

Schröder erlebte bei den Lakers eine durchwachsene Spielzeit. Der Aufbauspieler kam auf 15,4 Punkte und 5,8 Assists – enttäuschte allerdings in den Playoffs. Laut "Boston Herald" droht ihm aber auch in Boston erstmal ein Platz auf der Bank hinter Marcus Smart. Nach dem Jahr in Boston wäre Schröder 2022 wieder ein sogenannter "Free Agent" und könnte von weiteren Clubs mit einem besser dotierten Vertrag ausgestattet werden – vorausgesetzt die Leistungen stimmen.

Seine Frau Ellen hält ihm jedenfalls den Rücken frei. Ebenfalls auf Instagram verteidigte sie den Schritt. "Ich bin so stolz auf meinen Mann. Ich weiß, dass es nicht jeder versteht. Andere würden Geld vor allem anderen nehmen. Aber lasst euch eines sagen: Zeigt ein bisschen Liebe, Geduld und schaut, was als nächstes passiert."

Ende 2020 war Schröder mit seiner Frau und den zwei kleinen Kindern von Oklahoma City nach Los Angeles gezogen. Nun steht also der nächste große Umzug an. (msc)