Doch nicht mit Fürst Albert vereint?

Nach Rückkehr nach Monaco: Wird Fürstin Charlène nicht in den Palast ziehen?

Fürstin Charlène soll möglicherweise gar nicht zurück in den Palast zu ihrem Ehemann ziehen.
Fürstin Charlène soll möglicherweise gar nicht zurück in den Palast zu ihrem Ehemann ziehen.
© imago/Future Image, imago stock&people

11. November 2021 - 18:07 Uhr

Doch keine Vereinigung mit ihrer Familie?

Es waren Nachrichten, die viele royale Fans aufatmen ließen: Nach zehn Monaten in Südafrika ist Charlène von Monaco (43) nun endlich zu ihrer Familie ins Fürstentum zurückgekehrt. Erste Bilder der Vereinigung mit Ehemann Fürst Albert (63) und den gemeinsamen Zwillingen Jacques und Gabriella (beide 6) rührten ans Herz. Die Botschaft ganz deutlich: Diese vier wollen sich so bald nicht mehr loslassen! Jetzt aber heißt es möglicherweise doch schon bald wieder Abschied nehmen: Fürstin Charlène soll nämlich möglicherweise gar nicht zurück in den Palast zu ihrem Ehemann ziehen...

„Die Prinzessin freut sich sehr, ihre Kinder wiederzusehen"

Wie "Daily Mail" berichtet, sei es noch unklar, ob die 43-Jährige nicht doch erst einmal zurück in ihre bescheidene Zwei-Zimmer-Wohnung über einer Schokoladenfabrik in Monaco zieht. Dort hatte sie bereits vor ihrer Reise nach Südafrika gewohnt. Außerdem zitiert das Blatt Chantell Wittstock, Charlènes Schwägerin, die angab, dass man noch nicht wisse, wann Charlène ihre royalen Pflichten nach ihrer mysteriösen Hals-Nasen-Ohren-Erkrankung wieder aufnehmen könne. "Wir werden noch sehen, wo sie sich einrichtet", so Wittstock. Trotzdem wolle die Fürstin die verlorene Zeit mit ihrer Familie nachholen, denn: "Sie freut sich sehr, ihre Kinder wiederzusehen und sie freuen sich, ihre Mutter wiederzusehen."

Gesundheitlich sei Charlène mittlerweile wieder stabil – auch, wenn sich die 43-Jährige in den letzten Monaten sehr stark optisch verändert hat. "Alles, was ich momentan sagen kann, ist, dass die Eingriffe in Südafrika ein Erfolg waren. Die Ärzte haben erlaubt, dass sie zurückfliegt. Und deshalb ist sie natürlich jetzt wieder in Monaco bei ihren Kindern", so Wittstock weiter.

Was die mögliche räumliche Trennung wohl für ihre Beziehung zu Albert bedeutet? Trennungsgerüchte kommen ja schon seit langem immer wieder auf… (lsc)