RTL News>Kampf Der Realitystars>

Nach "Kampf der Realitystars"-Aus: Iris Klein verteidigt ihren Schweiß-Spruch über Schäfer Heinrich

Nach "Kampf der Realitystars"-Aus

"Um Gottes Willen!" - Jetzt spricht Iris Klein zu ihrem Schweiß-Spruch an Schäfer Heinrich

Iris Klein steht zu ihrer Schweiß-Aussage Nach "Kampf der Realitystars"-Zoff

Ein einziger Satz kostet Iris Klein die „Kampf der Realitystars“-Teilnahme. Weil sich die 55-Jährige eine Bemerkung über Schäfer Heinrichs Schweiß erlaubt hat, kriegt sie von den anderen Promis die Quittung – und wird rausgewählt! Das Aus kurz vor dem Finale der RTLZWEI-Show hat Iris längst verdaut. Doch dass das Thema Schweiß jetzt so hohe Wellen schlägt, damit hat die Mama von Daniela Katzenberger nicht gerechnet. Und das war auch gar nicht ihre Absicht, wie sie jetzt im RTL-Interview nochmal deutlich klarstellen will. Ihr Statement zeigen wir oben im Video.

Iris Klein: "Das war überhaupt nicht bösartig gemeint"

Im Interview-Raum bei „Kampf der Realitystars“ wollte Iris Klein nicht zu nah an Schäfer Heinrich sitzen. Ihre Begründung: „Ich habe nur nicht so gerne deinen Schweiß an meiner Haut.“ Nach diesem Satz fällt dem 55-Jährigen die Kinnlade runter – und schon bald wissen die anderen Promis in der Sala von Iris’ Schweiß-Spruch.

Dass die Szene nun auch bei den Fans wild diskutiert wird, wundert sie: „Ich hätte niemals gedacht, dass so eine Welle losgetreten wird.“ Denn die 55-Jährige habe einfach laut ausgesprochen, was sie in dem Moment empfunden habe – und das sollte Heinrich nicht verletzen: „Um Gottes Willen! Das war überhaupt nicht bösartig gemeint oder persönlich.“

Daniela Katzenberger verteidigt ihre Mama

Von ihrer Tochter Daniela hat Iris übrigens volle Unterstützung. Auf Instagram steht sie ihrer Mama nämlich zur Seite und kommentiert ein Foto mit den Worten: „Steinigt mich, aber JA, das ist eklig #sorrynotsorry.“ Sie kann die Reaktion ihrer Mutter also nachvollziehen.

Aber wie sehen Sie das? Können Sie Iris auch verstehen oder war ihre Aussage zu verletzend? Stimmen Sie in unserer Umfrage ab.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

"Kampf der Realitystars"-Finale bei RTLZWEI und auf RTL+ sehen

Jetzt geht’s um den Sieg! Im Finale am 15. Juni ab 20:15 Uhr auf RTLZWEI wird ein Promi den „Kampf der Realitystars“ gewinnen und damit um 50.000 Euro reicher aus Thailand abreisen.

Auf RTL+ steht die letzte Folge der Staffel sogar schon am Abend des 11. Juni zur Verfügung. Viel Spaß! (kwa)