RTL News>Trending>

Mutter lässt Baby Ohrlöcher stechen - nur einen Tag nach der Geburt! Shitstorm gerechtfertigt?

Shitstorm nach Tiktok-Video

Nur einen Tag nach der Geburt! Mutter lässt neugeborener Tochter Ohrlöcher stechen

Als Neugeborene und als Baby: die kleine Lara mit Ohrsteckern
Die kleine Lara bekam gerade mal 24 Stunden nach der Geburt Ohrlöcher gestochen
TikTok/laraticaofficial

Dieser Tiktok-Trend ist richtig putzig – eigentlich: Eltern zeigen erst Aufnahmen ihres neugeborenen Babys und dann, wie groß sie inzwischen schon sind. Dass die kleine Lara, die laut dem Account ihrer Mutter am 20. Januar geboren wurde, sowohl als Neugeborene als auch als älteres Baby echt niedlich ist, gerät bei diesem Video allerdings in den Hintergrund. Denn im winzigen Ohr des offenbar erst einen Tag alten Mädchens blitzt ein Blümchen-Brilli – und das brachte ihrer Mama einen amtlichen Shitstorm ein!

„Wie konntest du nur????“

Einem Baby die Ohrläppchen piercen, und das gerade mal 24 Stunden nach der Geburt? Das können viele Tiktok-Userinnen und Tiktok-User nicht fassen. Bei einigen ist das Entsetzen groß: „Warum ein Piercing? Das ist echt ein neues Level für ein Neugeborenes“, fragt zum Beispiel Userin „Slaveina“. „Wie konntest du nur????“, so „Stylish Albaloushi“. „Bin sprachlos! Lasst die Kinder doch selbst entscheiden“, findet „steffpopeff“. „Ihr Körper, ihre Entscheidung, es sei denn, es ist medizinisch notwendig“, so die klare Meinung von Userin „Lily“. Andere fordern sogar Gesetze, die die Zustimmung der Kinder erfordern.

Laut der australischen „Daily Mail“ kann Laras Mutter die Empörung um die Ohrringe nicht nachvollziehen. „Wenn sie zwei bis drei Tage alt sind, fühlen sie den Schmerz nicht wie mit einem oder zwei Jahren“, kommentiert sie selbst unter dem Video. Wie ihre Tochter bekämen auch andere Babys die Löcher sogar von den Krankenhausangestellten selbst. „Sie hat nicht mal reagiert“, verteidigt die Mutter das Vorgehen.

Lese-Tipp: Großeltern lassen Kleinkind heimlich Ohrlöcher stechen – und kassieren Kontaktverbot

Viele verteidigen die Entscheidung

Einige springen ihr mit bestätigenden Kommentaren zur Seite. So schreibt „Z.m.a.29“: „Es ist besser, sie direkt nach der Geburt stechen zu lassen, weil ihre Haut so weich ist und sie nichts dabei spüren.“ „Meine Mutter hat meine Ohren vier Mal durchstechen lassen, als ich ein Neugeborenes war, es ist keine große Sache“, berichtet „Sadeem<3“. Auch „Nancy Miski“ kann die Aufregung nicht nachvollziehen: „Kann mir jemand erklären, warum Leute so ein Fass wegen ihrer Ohrlöcher aufmachen. Ich meine, ich habe meine gestochen bekommen, als ich geboren wurde, und ich lebe immer noch.“

Andere Userinnen und User machen darauf aufmerksam, dass das Thema je nach Land unterschiedlich gehandhabt wird: „Die Leute hier in den Kommentaren würden in Lateinamerika an einem Kulturschock sterben“, schreibt „Katrina Hidalgo“. „Mädchen bekommen ihre Ohren im Krankenhaus an dem Tag gepierct, an dem sie geboren werden.“ Und „mtnhigh84“ spielt auf die Beschneidung bei Jungen an: „Vergessen Menschen, die etwas Negatives kommentieren, was ungefähr 60 % der Jungen passiert, wenn sie geboren werden? Ich denke, diesem Baby wird es gutgehen.“ (rka)

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Im Video: Ab wann Ohrlöcher stechen? Das sagt der Arzt

Ohrlöcher für Babys Viel zu früh oder völlig okay?
03:12 min
Viel zu früh oder völlig okay?
Ohrlöcher für Babys

1 weitere Videos