So kräuseln die Haare sich nicht mehr

Mit diesen Methoden können Sie Frizz bekämpfen

26. Juni 2020 - 12:49 Uhr

Video: 6 Tipps für perfekt gepflegtes Haar

Ihre Haarspitzen sind strapaziert und stehen unschön ab? Nerviger Frizz kann viele verschiedene Ursachen haben. Diese Tipps und Tricks können Ihnen helfen, damit Sie nicht sofort zur Schere greifen müssen.

Langes gesundes Haar ist der Traum vieler Frauen. Doch oft ist lästiger Frizz die Folge von zahlreichen Styling-Sessions oder der Nutzung falscher Produkte. Und so kräuseln sich die Haare nach Lust und Laune und können dabei zu einer richtigen Löwenmähne werden. Was Sie dagegen tun können und wie Sie Frizz den Garaus machen, verraten wir Ihnen hier.

Frizz verhindern, Haarpflege überprüfen

Ein Grund für Frizz kann die chemische Zusammensetzung Ihrer Haarpflegeprodukte sein. Versichern Sie sich deshalb, dass kein Alkohol in Shampoo, Haaröl & Co. enthalten ist, weil dieser die Haare zusätzlich austrocknet und spröde macht. Positive Inhaltsstoffe dagegen sind Proteine und natürliche Öle, die die Widerstandsfähigkeit stärken und sich wie ein Schutzfilm um die Haare legen.
🛒 » Überblick: Das sind die beliebtesten Haaröle bei Amazon*

Öl in die Spitzen massieren, um Frizz vorzubeugen

Die Verwendung von Haaröl bietet sich vor allem bei langen Haaren an und schützt es vor Frizz, da lange Haare meist nicht bis in die Spitzen mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt sind. Wenn die Kopfhaut körpereigenes Öl produziert, dann springen wir meist schon unter die Dusche, bevor es überhaupt im ganzen Haar verteilt werden konnte. Das zusätzliche Einkneten von beispielsweise natürlichem Arganöl kräftigt die Spitzen, macht so die Haare ein wenig schwerer und kann deutlich den Effekt von Frizz vermindern. Ein spezielles Arganöl hat bisher ins Tests besonders überzeugt.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Hitze-Styling reduzieren

Wenn Sie fast jeden Tag mit Glätteisen oder Lockenstab hantieren, ist Frizz so gut wie vorprogrammiert. Versuchen Sie, dass exzessive Styling Ihrer Haare auf ein Minimum zu beschränken. Lassen Sie zur Abwechslung Ihre Haare lufttrocknen und lernen Sie, Ihre natürliche Haarstruktur zu lernen. So gönnen Sie sich selbst und Ihren Haaren eine verdiente Ruhepause.

Den richtigen Kissenbezug wählen

Wer Frizz im Haar nicht weiter provozieren will, der sollte auf Bettbezüge aus Seide* 🛒 umsteigen. Diese wirken, im Gegensatz zu Baumwolle, antistatisch und verhindern so das Aufladen der Haare während des Schlafens. Die richtige Frisur ist ebenfalls entscheidend. Am besten, Sie tragen einen locker geflochtenen Zopf. So stören die Haare weder die Schlafposition, noch gleichen sie am nächsten Tag einem Vogelnest.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.