Gegen Pickel, trockene Haut und mehr

Arganöl: Ein bestimmtes Gesichtsöl ist der Favorit der Tester

Die Corona-Isolation ist der beste Zeitpunkt, um der Haut eine Pause zu gönnen.
© fizkes/shutterstock.com, SpotOn

26. Juni 2020 - 17:21 Uhr

Ein Arganöl lässt seit Jahren alle hinter sich

Beauty-Öle sind hoch im Kurs, selbst Promis wie Meghan Markle oder Gisele Bündchen pflegen ihre Haut mit den Varianten. Doch wieso sollten sich Menschen Öl im Gesicht auftragen? Aus dem Stand klingt das eher kontraproduktiv. Doch in Wahrheit helfen bestimmte Öle dabei, die Haut in Balance zu bringen und sie mit Feuchtigkeit zu versorgen. Ein Körperöl schneidet seit Jahren in Tests gut ab und ist daher auch unser absoluter Favorit.

Was macht Arganöl als Körper- und Gesichtsöl so wertvoll?

Warum Arganöl* und keine andere Alternative? Der Argan-Baum, der im Südwesten Marokkos beheimatet ist, liefert als "Baum des Lebens" eine reichhaltige Palette an wertvollen Inhaltsstoffen. In der Kosmetik ist das Öl beliebt: Kaltgepresstes Arganöl gehört unter den Beauty-Ölen zu den Varianten mit der höchstes Konzentration an essentiellen Fettsäuren (etwa Linolsäure oder Oleinsäure) und hat ergänzend einen hohen Anteil natürlicher Antioxidantien.

Darum hilft das Gesichtsöl besser als viele Cremes

  1. Im Vergleich zu vielen Cremes ist es frei von Parabenen, Silikonen, Gift- und Duftstoffen. Außerdem enthält es keine synthetischen Konservierungsstoffe.
  2. Auch die tieferliegenden Hautschichten werden mit Feuchtigkeit und Vitamin E versorgt.
  3. Entzündungshemmende und regulierende Eigenschaften bringen die Haut in Balance und beugen Pickeln und trockener Haut vor. Arganöl ist nicht komedogen und feuchtigkeitsspendend zugleich.

🛒 Zum Angebot bei Amazon: Arganhain Arganöl*

Arganöl-Testsieger: Dieses Gesichtsöl ist seit Jahren spitze

Gute Tests für Körper- und Gesichtsöle sind selten. Die letzte große Untersuchung von Stiftung Warentest ist bereits einige Jahre her, der Testsieger ist aber bis heute zu empfehlen: Das Arganöl von Arganhain* ist zwar mit seinen rund 20 Euro pro Flasche nicht das günstigste auf dem Markt, doch das Produkt überzeugt offenbar: Kunden auf Amazon schreiben durch die Bank positive Reviews (4,7 von 5 Sternen) und in Konsumenten-Vergleichen landet es immer auf den oberen Plätzen. Etwas gewöhnungsbedürftig: Das Produkt riecht wie Arganöl eben riecht - "säuerlich, saatig und strohig", so das Urteil der Rezensenten. Dieser natürliche Geruch verfliegt aber schnell und dürfte kein Problem darstellen. 

Duftender Alternativ-Tipp: Wenn es deutlich frischer und blumiger riechen soll, ist das Dr. Hauschka Rosen Pflegeöl* ein echter Tipp: Es belegte im Vergleich von Stiftung Warentest mit seinen allgemein guten und natürlichen Eigenschaften den zweiten Platz, direkt hinter dem Arganöl von Arganhain. Das bestätigte auch Öko-Test: Abgesehen von den zugefügten Duftstoffen sei das Körperöl demnach frei von problematischen Inhaltsstoffen.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.