Pädophile als Pflegeväter

Missbrauchsopfer des Kentler-Projekts: "Nie jemand gekommen, um nach uns zu sehen."

15. Juni 2020 - 17:32 Uhr

Bei einem Pädophilen aufgewachsen

Marco und Sven sind 5 und 9 Jahre alt, als sie Ende der 80er Jahre zu ihrem Pflegevater Fritz H. gebracht werden. Sie wissen nicht, dass sie einem vorbestraften Pädophilen in die Obhut gegeben werden. Erst Jahrzehnte später erfahren sie, dass sie Teil des perfiden Kentler-Experiments waren. Im Video erzählen sie von ihren Erfahrungen.

Umstrittenes Kentler-Experiment: Aufklärung gefordert

Marco und Sven stehen stellvertretend für viele Betroffene. Sie haben den Kampf gegen die Berliner Senatsverwaltung aufgenommen, um die Vergangenheit aufzuarbeiten. Deshalb fordern sie die Aufhebung der Verjährung, um die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen zu können, finanzielle Entschuldigung für alle Opfer und die weitere Aufklärung des Projekts.

Der umstrittene Sexualwissenschaftler Helmut Kentler war der Leiter des Projekts, das in den 70er Jahren seinen Lauf nahm und drei Jahrzehnte weiterlief. Darin schlug er Pädophile als Pflegeväter für obdachlose Kinder vor. Seiner Meinung nach seien sie dafür in besonderer Weise geeignet.

Marco und Sven wollen anderen Mut machen, die Ähnliches erlebt haben, um zu zeigen: Ihr seid nicht allein. Wie viele Kinder und Jugendliche über das 'Kentler-Projekt' vermittelt wurden, ist völlig unklar.